Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geschenke für das Fest Handel erwartet 80 Milliarden Euro Weihnachts-Umsatz

Die Deutschen investieren in diesem Jahr rund 80 Milliarden Euro in Weihnachtsgeschenke. Das sind 1,5 Prozent mehr als noch 2011. Nach holprigem Start rechnet die Branche mit einem „starken Endspurt“.
Kommentieren
Weihnachtsshoppen in Berlin. Der Einzelhandel rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 80 Milliarden Euro zum Christfest. Quelle: dpa

Weihnachtsshoppen in Berlin. Der Einzelhandel rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 80 Milliarden Euro zum Christfest.

(Foto: dpa)

Berlin Die Bundesbürger geben in diesem Jahr ähnlich viel Geld für Weihnachtsgeschenke aus wie im vergangenen Jahr. „Insgesamt werden die Deutschen rund 80 Milliarden Euro im Weihnachtsgeschäft ausgeben“, sagte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE) der „Wirtschaftswoche“. Das sind 1,5 Prozent mehr als 2011, was etwa der Inflationsrate entspricht.

Das Geschäft habe nach einem etwas holprigen Start jetzt richtig Fahrt aufgenommen, sagte Genth. „Wir erwarten einen starken Endspurt.“ Einen Trend bei der Geschenkeauswahl gibt es laut Genth nicht: „Die Wunschlisten sind lang und reichen von Tablet-Computern über neue Fernseher bis zu Sportbekleidung und Büchern.“

Für 2013 prognostiziert der HDE-Chef eine „robuste Konsumstimmung“. Eine dramatische Kundenabwanderung zu Internet-Händlern sei nicht zu befürchten. Im Gegenteil: „Der Online-Handel ist ein Wachstumsmotor der gesamten Branche. In diesem Jahr wird das Internet-Segment einen Gesamtumsatz von mehr als 30 Milliarden Euro erzielen - und das ist nicht das Ende der Fahnenstange. Für den Einzelhandel ist das aber keine Bedrohung“, betonte Genth. „Viele Händler lassen sich schon heute nicht mehr auf einen Vertriebsweg festlegen, sondern verkaufen ihre Waren längst über alle Kanäle.“

 
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Geschenke für das Fest: Handel erwartet 80 Milliarden Euro Weihnachts-Umsatz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote