Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewerkschaft Verdi macht Front gegen Verkauf des Lufthansa-Caterings

Die Gewerkschaft hält den geplanten Verkauf der Sparte LSG Sky Chefs für „fragwürdig“ und „verantwortungslos“ – und kündigt Widerstand an.
Kommentieren
Lufthansa will ihre Catering-Tochter verkaufen. Quelle: dpa
LSG Sky Chefs

Lufthansa will ihre Catering-Tochter verkaufen.

(Foto: dpa)

Berlin/FrankfurtDie Gewerkschaft Verdi lehnt den geplanten Verkauf der Lufthansa-Cateringsparte LSG Sky Chefs ab. Die LSG beschere dem Konzern Stabilität und Millionengewinne, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle am Freitag in Berlin.

„Dieses Unternehmen zu verkaufen und die Arbeitsplätze zu gefährden, ist wirtschaftlich fragwürdig und sozial verantwortungslos.“ Das Unternehmen müsse mit allen Arbeitsplätzen und Sozialstandards in der Lufthansa-Familie bleiben.

Behle kündigte Widerstand an, wenn die Verkaufspläne weiterverfolgt werden sollten. Die Beschäftigten seien verunsichert und fühlten sich getäuscht.

Die LSG Group hat als einer der größten Bordversorger weltweit im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 3,2 Milliarden Euro einen operativen Gewinn von 115 Millionen Euro erzielt. Zum Jahresende 2018 waren dort 35.500 Mitarbeiter beschäftigt, meist an den großen Flughäfen. Im Vergleich zu den Airlines ist die Gewinnmarge allerdings schwach, so dass der Konzern die Sparte kürzlich zum Verkauf gestellt hat. Laut Lufthansa gibt es mehrere Interessenten aus der Branche.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Gewerkschaft: Verdi macht Front gegen Verkauf des Lufthansa-Caterings"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.