Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Halbjahreszahlen Sixt legt beim Gewinn kräftig zu

Der Autovermieter Sixt hat im zweiten Quartal 2011 einen neuen Gewinnrekord erzielt. Beim Umsatz verfehlte das Unternehmen dagegen die Erwartungen der Analysten.
Kommentieren
huGO-BildID: 5677118 Vor einer Sixt Filiale in München steht ein Mietwagen der Sixt AG mit einem Firmenlogo (Archivfoto vom 26.05.2004). Deutschlands größter Autovermieter Sixt gibt am Mittwoch (23.11.2005) die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2005 bekannt. Foto: Frank Leonhardt dpa/lby +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

huGO-BildID: 5677118 Vor einer Sixt Filiale in München steht ein Mietwagen der Sixt AG mit einem Firmenlogo (Archivfoto vom 26.05.2004). Deutschlands größter Autovermieter Sixt gibt am Mittwoch (23.11.2005) die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2005 bekannt. Foto: Frank Leonhardt dpa/lby +++(c) dpa - Bildfunk+++

(Foto: dpa)

MünchenDer Autovermieter Sixt hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr verdoppelt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte auf 71,4 Millionen Euro, wie der Konzern aus Pullach bei München am Montag mitteilte. Von April bis Ende Juni fuhr Sixt einen Vorsteuergewinn von 39,2 Millionen Euro ein - soviel wie nie zuvor in einem zweiten Quartal und mehr als von Analysten angenommen. Der Quartalsumsatz blieb mit 391,4 Millionen Euro unter den Erwartungen.

Im ersten Halbjahr gingen die Konzernerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,5 Prozent zurück auf 755,8 Millionen Euro. Während der Umsatz in der klassischen Autovermietung kräftig zulegte, sank er im Geschäft mit Leasingfahrzeugen, weil Sixt sich nach eigenen Angaben auf margenstärkere Komplettverträge konzentriert.

Im Gesamtjahr soll der Leasingumsatz in etwa stabil bleiben, die Erlöse aus dem Vermietgeschäft sollen zulegen. Für 2011 bekräftigte Sixt trotz gestiegener gesamtwirtschaftlicher Risiken das Ziel, ein Vorsteuerergebnis über dem Vorjahreswert von gut 102 Millionen Euro zu erreichen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Halbjahreszahlen: Sixt legt beim Gewinn kräftig zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.