Klopapier-Einkauf

Die Nachfrage in Taiwan ist derzeit zehn Mal so hoch wie normalerweise.

(Foto: IMAGO)

Hamsterkäufe Warum Taiwaner Toilettenpapier bunkern

Aus Angst vor Preiserhöhungen bei Klopapier kaufen Verbraucher in Taiwan Supermarktregale leer. Inzwischen hat sich sogar die Regierung des Themas angenommen. Was den Preis in die Höhe treibt.
Kommentieren

DüsseldorfKunden in Taiwan haben offenbar die Sorge, nicht mehr genügend Toilettenpapier kaufen zu können. Über das Wochenende stürmten Menschen im ganzen Land Drogeriemärkte und kauften die Regale leer – aus Angst vor Preiserhöhungen.

So haben Taiwans Toilettenpapier-Hersteller vor Preissteigerungen zwischen zehn und 30 Prozent gewarnt, meldet das Online-Portal der britischen BBC.

Auch in den sozialen Netzwerken war der Mangel Thema. So posteten Twitter-Nutzer Fotos von leeren Supermarkt-Regalen und mit Klopapier gefüllten Einkaufswagen sowie Landsleuten, die Rolle um Rolle nach Hause schleppen.

Der Grund für die höheren Kosten für die Endverbraucher sind die gestiegenen Rohstoffkosten für das Papier. Dafür sind hauptsächlich die Waldbrände in Kanada und Produktionsprobleme im Holzlieferland Brasilien verantwortlich.

Derzeit kostet eine Tonne von kurzfaserigem Zellstoff, der für die Herstellung von Toilettenpapier benötigt wird, rund 800 Euro und damit etwa ein Fünftel mehr als noch im vergangenen Jahr. Damals lagen die Kosten bei rund 650 Dollar pro Tonne. Einer der Klopapier-Hersteller, YFY, behauptet, die Kosten für Zellulose hätten sich sogar um rund die Hälfte erhöht. Auch würden die Transport- und Verpackungskosten steigen.

Die Regierung Taiwans hat bereits auf das Problem reagiert. So hat das Ministerium für Verbraucherschutz angekündigt, die Gründe für die Preissteigerungen zu untersuchen. Auch habe das Ministerium von den vier größten Händlern von Toilettenpapier des Landes – darunter die französische Supermarktkette Carrefour – die Zusicherung erhalten, die Preise vor Mitte März nicht zu erhöhen, berichtet BBC.

Ein schwacher Trost für die Verbraucher. Diese kaufen derweil nicht nur die Supermärkte in ihrer Nähe leer, sondern gehen auch anderweitig auf Klopapier-Jagd. So meldete ET Mall, Taiwans größter Homeshopping-Kanal, dass Klopapier es unter die Top 20 der meistgefragten Produkte geschafft habe. Die Nachfrage nach den weißen Rollen sei dabei zehn Mal so hoch gewesen wie normalerweise.

Startseite

Mehr zu: Hamsterkäufe - Warum Taiwaner Toilettenpapier bunkern

0 Kommentare zu "Hamsterkäufe: Warum Taiwaner Toilettenpapier bunkern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%