Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handel + Dienstleistungen Lufthansa Cargo erhöht Treibstoffzuschlag erneut

dpa-afx FRANKFURT. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche erhöht die Lufthansa-Logistiktochter Cargo angesichts der Rekordölpreise den Treibstoffzuschlag für Fracht. Wie das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mitteilte, wird die Extra-Gebühr zum 15. Mai von 55 auf 60 Cent je Kilo des Frachtgewichts angehoben.

Cargo hatte bereits in der vorigen Woche diese weitere Zuschlagserhöhung angedeutet. Cargo berechnet den Zuschlag anhand eines so genannten Fuel Price Index. Dieser bildet den Durchschnitt der Kerosinpreise ab, die an den fünf weltweit wichtigsten Märkten bezahlt werden. Sobald dieser Index für zwei aufeinander folgende Wochen über dem Schwellenwert liegt, löst dies eine Anpassung des Aufschlages aus.

Vor einer Woche hatte auch der Mutterkonzern Lufthansa angekündigt, den Treibstoffkostenzuschlag für Passagiere zum 5. Mai zu erhöhen. Allerdings gelte die erstmals seit September 2005 vorgenommene Anpassung nur für interkontinentale Strecken.

Für Langstrecken-Tickets beträgt der Zuschlag demnach 62 Euro pro Streckenabschnitt (one-way), für innerdeutsche und innereuropäische Flugtickets ändert sich nichts. Hier beträgt der Zuschlag unverändert zwölf Euro pro Streckenabschnitt.

Startseite