Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsholding Neue Führungsriege bei Ceconomy nimmt Gestalt an

Einen neuen Finanzchef hat der Media-Saturn-Mutterkonzern nun gefunden. Die Suche nach einem neuen Vorstandschef läuft weiter.
Update: 18.12.2018 - 18:18 Uhr Kommentieren
Das Weihnachtsgeschäft wird Mutterkonzern Ceconomy ohne einen neuen Chef bestreiten. Quelle: dpa
Saturn

Das Weihnachtsgeschäft wird Mutterkonzern Ceconomy ohne einen neuen Chef bestreiten.

(Foto: dpa)

DüsseldorfBei der Handelsholding Ceconomy übernimmt Bernhard Düttmann zum Jahreswechsel vorübergehend den Posten des Finanzchefs. Das 59-jährige bisherige Aufsichtsratsmitglied löse Mark Frese ab, der das Unternehmen wie gewünscht zum 1. Januar verlasse, teilte Ceconomy am Dienstag mit. Sobald eine dauerhafte Lösung für die Personalfrage gefunden sei, werde Düttmann auf seinen Aufsichtsratsposten zurückkehren.

Bei dem Mutterkonzern der Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn war Vorstandschef Pieter Haas Mitte Oktober ausgeschieden, eigentlich war er bis zum 1. März 2022 bestellt. Finanzchef Frese hatte sich damals entschlossen, im Amt zu bleiben, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Das Weihnachtsgeschäft läuft damit für Ceconomy ohne einen neuen Chef. Aktionäre hoffen, dass das wichtige Geschäft rund um die Feiertage nicht belastet: „Das operative Geschäft darf durch die Chefsuche nicht gestört werden“, hatte Freenet-Chef Christoph Vilanek jüngst in einem Reuters-Interview gesagt.

Die Hamburger waren im Juni eingestiegen und sind mit einem Anteil von rund 9,1 Prozent drittgrößter Anteilseigner. Vilanek hatte eigentlich darauf gesetzt, dass zunächst ein neuer Vorstandschef benannt wird: „Idealerweise sucht man den Vorstandschef, bevor man den Finanzchef sucht.“

Ceconomy kämpft mit Rückgängen bei Umsatz und Ertrag. Der Erlös war im Geschäftsjahr 2017/18 auf 21,4 (21,6) Milliarden Euro geschrumpft, die Holding rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem operativen Ertrag (Ebit) von rund 400 Millionen Euro – knapp 100 Millionen Euro weniger als im Jahr zuvor. Detaillierte Zahlen für das abgelaufene Jahr will Ceconomy am Mittwoch vorlegen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Handelsholding - Neue Führungsriege bei Ceconomy nimmt Gestalt an

0 Kommentare zu "Handelsholding: Neue Führungsriege bei Ceconomy nimmt Gestalt an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote