Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelskonzern Carrefour wird vom Abschwung voll erwischt

Europa spricht von der Finanzkrise - Carrefour spürt die ersten Folgen. Der französische Handelskonzern hat seine Gewinnziele heruntergeschraubt.
Kommentieren

ParisEuropas größter Einzelhändler Carrefour hat angesichts der weltweiten Wirtschaftsflaute seine Gewinnziele für das laufende Jahr heruntergeschraubt. 2011 werde nicht mehr mit einem Gewinnwachstum, sondern mit einem Rückgang des Betriebsgewinns von rund 15 Prozent gerechnet, teilte das französische Unternehmen am Mittwoch mit.

Analysten rechneten bislang mit einem Rückgang zwischen elf und 15 Prozent auf 2,3 bis 2,4 Milliarden Euro. Die Carrefour-Aktien haben in diesem Jahr rund 40 Prozent ihres Wertes eingebüßt und fielen in diesem Monat auf ein Zehnjahrestief. Grund waren eine Reihe von Gewinnwarnungen für das Geschäft auf dem heimischen Markt sowie das Scheitern einer Übernahme in Brasilien.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Handelskonzern: Carrefour wird vom Abschwung voll erwischt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.