Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelskonzern Metro will China-Geschäft mit Partnern ausbauen

Der Handelskonzern will seine Präsenz auf dem asiatischen Markt ausbauen. Bei der Partnersuche sind nun Gespräche mit Banken in Planung.
Kommentieren
Der Handelskonzern hat bereits den flächenbereinigten Umsatz in Asien um 2,9 Prozent gesteigert. Quelle: dpa
Metro

Der Handelskonzern hat bereits den flächenbereinigten Umsatz in Asien um 2,9 Prozent gesteigert.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Handelskonzern Metro will in China mit Partnern stärker wachsen. Der Konzern lote Möglichkeiten zur Stärkung des Geschäfts in der Volksrepublik aus, erklärte ein Sprecher am Mittwoch. Metro befinde sich dazu auch in Gesprächen mit Banken, die bei der Partner-Suche helfen könnten. Der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge will Metro die US-Institute Citi und JPMorgan einschalten.

Metro-Chef Olaf Koch will den Düsseldorfer Handelsriesen auf das Geschäft rund um seine Großmärkte konzentrieren. Das Unternehmen war in den vergangenen Jahren in China gewachsen und betreibt dort 93 Märkte - fast so viele wie im deutschen Heimatmarkt. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 hatte Metro den flächenbereinigten Umsatz in Asien um 2,9 Prozent gesteigert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Handelskonzern: Metro will China-Geschäft mit Partnern ausbauen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote