Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsriesen Carrefour und Tesco verbünden sich in neuer Einkaufsallianz

Bündnisse beim Einkauf werden für die Handelskonzerne immer wichtiger. Nun wollen Carrefour und Tesco gemeinsam die Kosten drücken.
02.07.2018 Update: 02.07.2018 - 10:34 Uhr Kommentieren
Das neue britisch-französische Bündnis soll unter anderem eine Zusammenarbeit im Einkauf von Produkten für Eigenmarken regeln. Quelle: Reuters
Carrefour-Supermarkt in Nizza

Das neue britisch-französische Bündnis soll unter anderem eine Zusammenarbeit im Einkauf von Produkten für Eigenmarken regeln.

(Foto: Reuters)

London Carrefour und Tesco wollen mit einer Einkaufsallianz im erbitterten Konkurrenzkampf des Einzelhandels Kosten drücken. Der französische Handelsriese und der britische Konzern legten am Montag entsprechende Pläne vor.

Immer mehr Händler schließen sich zu Allianzen zusammen, um angesichts geringer Margen etwa im Einkauf mehr Macht gegenüber Konsumgüterherstellern zu haben. Erst am Freitag hatte der deutsche Konkurrent Metro eine Kooperation unter anderem mit der französischen Auchan verkündet.

Das neue britisch-französische Bündnis soll unter anderem eine Zusammenarbeit im Einkauf von Produkten für Eigenmarken regeln, teilte Europas größter Einzelhandelskonzern Carrefour mit. Die Allianz solle binnen zwei Monaten endgültig besiegelt werden.

In London wird das geplante Bündnis nicht zuletzt als eine Reaktion auf die Fusion von Sainsbury und Asda gesehen. Die beiden britischen Supermarktketten – bis dahin die Nummer zwei und drei auf der Insel – hatten vor wenigen Wochen ihren Zusammenschluss bekanntgegeben. Damit geriet nicht nur die Position von Tesco als Nummer eins in Großbritannien in Gefahr – es versetzte die gesamte Branche in Aufruhr. Seit vor gut zwanzig Jahren die deutschen Discounter Aldi und Lidl auf der Insel auftauchten, ist ein erbitterter Wettbewerb um den britischen Kunden ausgebrochen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    In den vergangenen Monaten hatte ein Bündnis um die Einzelhändler Edeka und Coop für Schlagzeilen gesorgt, das in harten Preisverhandlungen mit Nestlé vorübergehend einige Produkte des Nahrungsmitteherstellers aus den Regalen genommen hatte. Sie wollten bessere Einkaufskonditionen erzielen.

    Für Druck auf die traditionellen Händler sorgt zudem auch der Vormarsch der Konkurrenz aus dem Internet. Durch Online-Anbieter wie Amazon werden die Karten zwischen Herstellern, Einzelhändlern und Konsumenten neu gemischt.

    Dass der Kunde aber von der französisch-britischen Allianz profitieren werde, bezweifeln Experten wie Analyst Mike van Dulken von Accendo Markets in London. Tesco und Carrefour werde es wohl eher darum gehen, ihre „hauchdünnen Margen“ zu verteidigen. Zudem dürfte Tesco bei der Vereinbarung auch den bevorstehenden Brexit im Blick gehabt haben, der die fein abgestimmten Lieferketten und damit den Nachschub vor allem von leicht verderblichen Lebensmitteln vom europäischen Kontinent in Gefahr bringen könnte.

    Startseite
    Mehr zu: Handelsriesen - Carrefour und Tesco verbünden sich in neuer Einkaufsallianz
    0 Kommentare zu "Handelsriesen : Carrefour und Tesco verbünden sich in neuer Einkaufsallianz"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%