Hans Van Bylen Der Treue

Der künftige Henkel-Chef Hans Van Bylen ist ein Eigengewächs – und steht für Kontinuität. Große Veränderungen werden damit unwahrscheinlicher. Auf Begeisterung bei den Aktionären stieß der Neue am Montag nicht.
Mit seinem Vorgänger Kasper Rorsted hat er nur wenig gemeinsam. Quelle: dpa
Hans Van Bylen

Mit seinem Vorgänger Kasper Rorsted hat er nur wenig gemeinsam.

(Foto: dpa)

KölnDen Namen müssen sich viele in Deutschlands Wirtschaftsetagen erst noch einprägen: Hans Van Bylen. Der künftige Spitzenmann beim Dax-Konzern Henkel drängte bislang nicht in die Öffentlichkeit. Die glitzernden Auftritte, die die von ihm geleitete Kosmetiksparte rund um Schwarzkopf mit sich bringt, überließ er meist seinen Marketing-Leuten.

So sind es Gespräche im kleinen Kreis, die zeigen, wo Van Bylens Leidenschaft liegt: bei den Zahlen. Ausdauernd und mit leichtem flämischen Einschlag kann der 54-jährige Belgier über Marktanteilsgewinne und bessere Margen reden – da unterscheidet er sich kaum von seinem ein Jahr jüngeren Vorgänger Kasper Rorsted.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%