Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Haribo wechselt Testimonial Goldbär ohne Gottschalk

Wer kennt sich nicht: Thomas Gottschalk und den Haribo-Goldbären. Fast 25 Jahre haben sie gemeinsam für Süßes geworben. Nun endet die Zusammenarbeit. Der Nachfolger steht schon parat – und hat auch Gottschalks Segen.
Kommentieren
Thomas Gottschalk und der Goldbär: Das Werbe-Maskottchen von Haribo tritt künftig mit einem anderen Star vor der Kamera auf - nicht mehr mit dem Moderator Quelle: dpa - picture-alliance

Thomas Gottschalk und der Goldbär: Das Werbe-Maskottchen von Haribo tritt künftig mit einem anderen Star vor der Kamera auf - nicht mehr mit dem Moderator

(Foto: dpa - picture-alliance)

Düsseldorf Nach einem Vierteljahrhundert ist Schluss: Der Moderator Thomas Gottschalk und der Haribo-Goldbär gehen getrennte Wege. Laut eines Medienberichts wird der frühere „Wetten, dass..?“-Moderator künftig nicht mehr als Werbefigur für den Süßwarenhersteller zur Verfügung stehen.

Laut „Bild“ bleibt der 64-Jährige dem Unternehmen aber als Markenbotschafter erhalten. Gottschalk und der Goldbär standen seit 1991 gemeinsam vor der Kamera. In dieser Zeit haben sie insgesamt 260 verschiedene Werbespots gedreht, die mehr als 300.000 Mal ausgestrahlt worden seien, schreibt die Zeitung. Haribo hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Gottschalk, Haribo und der Goldbär, es war eine innige Beziehung für den Moderator - sagt er zumindest selbst: „Haribo und ich, das ist eine Ehe, die nur der Himmel trennen kann. Die Goldbären und ich waren ein Glücksfall füreinander“, zitiert ihn die „Bild“. Vielleicht hatte der Werbedeal mit dem Unternehmen deshalb so lange Bestand. Im Guinnessbuch der Rekorde taucht Gottschalk als Testimonial mit dem längsten Werbevertrag aller Zeiten auf.

Ein Nachfolger steht schon fest: Comedian Michael Bully Herbig wird ihn an der Seite des Goldbären beerben. Gegenüber „Bild“ sagte Gottschalk: „Ich habe ja den Werbespruch ‘Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso’ auch zu meinem beruflichen Motto gemacht. Ich glaube, Bully sieht das genauso. Meinen Segen hat er, ich halte ihn für eine gute Wahl.“ Haribo plant dem Bericht zufolge einen eigenen TV-Spot mit Gottschalk und Herbig, um die Staffelübergabe öffentlich zu demonstrieren.

Von Einstein bis Gottschalk - skurrile Fakten über Haribo
alteFabrik
1 von 11

Erstes Fabrikgebäude war eine Waschküche

1920 gründete der gelernte Bonbonkocher Hans Riegel Senior die Firma Haribo in einer Hinterhof-Waschküche in der Bergstraße in Bonn-Kessenich. Am 13. Dezember 1920 lässt er Haribo (als Akronym für Hans Riegel Bonn) ins Handelsregister der Stadt Bonn eintragen. 1921 heiratet Riegel, seine Frau Gertrud wird die erste Haribo-Mitarbeiterin.

(Foto: Presse)
Suedzucker veroeffentlicht Ergebnis im 3. Quartal 2012
2 von 11

Startkapital: Ein Sack Zucker und ein Topf

Das Startkapital des Gründers Hans Riegel bestand übrigens aus einem Sack Zucker, einer Marmorplatte, einem Hocker, einem gemauerten Herd, einem Kupferkessel und einer Walze. Mit diesen Mitteln schuf er in besagter Bonner Waschküche ein mittlerweile weltweit bekanntes Unternehmen.

(Foto: dapd)
Gelatine in Gummibärchen
3 von 11

100 Millionen Gummibärchen

Mittlerweile produziert das Familienunternehmen pro Tag 100 Millionen seiner Goldbären. Würde man die einzelnen Bären aus der Produktion eines Jahres nebeneinander stellen, hätte man eine Goldbärenkette von 160.306 Kilometer Länge. Mit der einer Jahresproduktion an Gummibärchen könnte man also vier mal die Erde umrunden. Verkauft werden die Goldbären übrigens weltweit, beispielsweise als "Gold-Bears", "Ositos de Oro" oder "Zlote Misie".

(Foto: dpa)
Lakritzschnecke von Haribo
4 von 11

Fast 470.000 Kilometer Lakritz

Würde man übrigens die gesamte Jahresproduktion an Lakritzschnecken von Haribo aufrollen und aneinander reihen, hätte man einen Lakritzstrang von 468.000 Kilometer Länge. Damit ließe sich die Distanz zwischen der Erde und dem Mond überbrücken.

(Foto: dpa)
altesWerbeplakat2
5 von 11

Slogan

Seit den 1930er Jahren wirbt Haribo damit, Kinder froh zu machen. Mitte der 60er ergänzte Unternehmensgründer Hans Riegel die Werbebotschaft um den Zusatz "und Erwachsene ebenso". Mit Erfolg: Laut Angaben des Unternehmens kennen 98 Prozent der Deutschen den Werbeslogan und verbinden das Unternehmen aus Bonn auch damit.

(Foto: Presse)
Die Sensation des Jahres!
6 von 11

Werbepartnerschaft

Ebenfalls ein cleverer Schachzug des Unternehmens war die Verpflichtung des Moderators und Showmasters Thomas Gottschalk als Werbegesicht. Seit 1991 macht Gottschalk Reklame für Goldbären, Colorado und Lakritz, das ist die längste Werbepartnerschaft der Welt ist. Das bescherte sowohl Gottschalk als auch Haribo neben den entsprechenden Einnahmen auch einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)
Einstein gibt auch 50 Jahre nach seinem Tod noch Rätsel auf
7 von 11

Berühmte Fans

Doch auch schon bevor Gottschalk begann, für Haribo zu werben, konnte die Marke viele Fans gewinnen. Kaiser Wilhelm II. beispielsweise schrieb aus seinem Exil in Doorn, dass die Gummibärchen aus Bonn das Beste seien, was die Weimarer Republik hervorgebracht habe. Auch Albert Einstein, Erich Kästner, Heinz Rühmann, Konrad Adenauer und Hans-Dietrich Genscher hatten immer Goldbären bei sich. Und auch in Übersee erfreuen sich Goldbären großer Beliebtheit. So sagte die US-Schauspielerin Reese Witherspoon, deren Vater sechs Jahre Militärarzt in Wiesbaden war, in einem Interview, dass Deutschland "die tollsten Süßigkeiten" habe und dass Gummibären "doch die beste Erfindung" seien.

(Foto: dpa)
Startseite

Mehr zu: Haribo wechselt Testimonial - Goldbär ohne Gottschalk

0 Kommentare zu "Haribo wechselt Testimonial: Goldbär ohne Gottschalk"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.