Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Harter Wettbewerb um Marktanteile Sanacorp muss Federn lassen

Der Pharmagroßhändler Sanacorp hat im ersten Halbjahr wegen des starken Wettbewerbs und der Folgen der Gesundheitspolitik deutlich weniger verdient. Nicht nur der harte Kampf um Marktanteile machte dem Unternehmen zu schaffen.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Steuern sei auf 10,8 von 17,1 Mill. Euro vor Jahresfrist eingebrochen, teilte die Sanacorp Pharmahandel am Dienstag in Planegg bei München mit. Seit Ende des vergangenen Jahres werde sich der Wettbewerb um Marktanteile erbitterter geführt. „Dieser Trend setzte sich auch in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres fort und verschärfte sich noch im zweiten Quartal 2007“, erklärte das Management. Der Überschuss schrumpfte auf 8,2 Mill. Euro von 11,7 Mill. Euro.

Den Umsatz steigerte Sanacorp von Januar bis Juni auf 1,31 Mrd. Euro von 1,27 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Entwicklung soll sich auch im zweiten Halbjahr fortsetzen. Sanacorp werde mindestens so stark wachsen wie der Gesamtmarkt, erklärte das Management. Wegen der Eingriffe des Gesetzgebers und des härteren Wettbewerbs werde der Vorsteuergewinn aber unter dem des Vorjahres liegen. 2006 hatte Sanacorp bei einem Umsatz von 2,5 Mrd. Euro einen bereinigten Vorsteuergewinn von 26,1 Mill. Euro erzielt.

Startseite
Serviceangebote