Hauptstadtflughafen Axel Arendt verlässt BER-Aufsichtsrat

Axel Arendt sollte den BER-Aufsichtsratsvorsitz übernehmen – eigentlich. Doch jetzt verlässt der ehemalige Rolls-Royce Manager den Aufsichtsrat ganz. Der Grund ist eine nicht eingehaltene Vereinbarung.
Kommentieren
Erst im Dezember war er in den BER-Aufsichtsrat gewechselt. Quelle: dpa

Erst im Dezember war er in den BER-Aufsichtsrat gewechselt.

(Foto: dpa)

BerlinDer ehemalige Rolls-Royce-Manager Axel Arendt, der erst im Dezember in den Aufsichtsrat des Berliner Flughafens gewechselt war, verlässt das Gremium wieder. „Ich habe jetzt mein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrats des BER niedergelegt“, sagte er dem Handelsblatt. „Die ursprüngliche Vereinbarung, den Aufsichtsratsvorsitz zu übernehmen, konnte nicht mehr eingelöst werden“, begründete er seine Entscheidung.

Startseite

0 Kommentare zu "Hauptstadtflughafen: Axel Arendt verlässt BER-Aufsichtsrat"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%