Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hüls-Gruppe-Chef Oliver Bialowons „Wir werden nicht zum Billigheimer“

Seit Ende 2014 hat das Familienunternehmen der Hüls-Gruppe Oliver Bialowons die Führung anvertraut. Der Chef über den Niedergang der deutschen Möbelindustrie, unberechenbare Kunden und eine Sanierung ohne Schlips.
09.05.2016 - 14:35 Uhr
Oliver Bialowons soll die Hüls-Gruppe wieder in die schwarzen Zahlen führen. Quelle: Dirk Hoppe/Netzhaut für Handelsblatt
Geschäftsführer ohne Krawatte

Oliver Bialowons soll die Hüls-Gruppe wieder in die schwarzen Zahlen führen.

(Foto: Dirk Hoppe/Netzhaut für Handelsblatt)

Stadtlohn Sein Büro war einmal ein Konferenzraum. Entsprechend stehen um einen großen Tisch verschiedene Stühle. Hülsta-Chef Oliver Bialowons hat seinen Arbeitsplatz am Firmensitz im Münsterländer Stadtlohn auf Privatkosten eingerichtet – mit einigen Designermöbeln. An den Wänden hängen Bilder, gemalt von Armin Müller-Stahl und Helge Schneider. Der Ex-Neckermann-Manager will so zeigen, dass beim traditionsreichen Schrankwand-Hersteller moderne Zeiten angebrochen sind.
Herr Bialowons, ich habe einem jüngeren Kollegen erzählt, dass ich zu Hülsta fahre. Der hat spontan gesagt, seine Mutter habe seit 25 Jahren eine Hülsta-Schrankwand.
Solche Assoziationen sind zugleich das Gute wie das Schlechte an unserer Marke. Mir hat neulich zum 65. Firmenjubiläum ein Paar geschrieben, das gerade seine Goldene Hochzeit gefeiert hatte. Die beiden hatten sich zur Hochzeit ein Hülsta-Schlafzimmer gekauft– und nutzen es bis heute. Wir sind stolz darauf, Qualitätsmöbel zu bauen. Aber die Zielgruppe derer, die sich Möbel für ein ganzes Leben kaufen, ist kleiner geworden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Hüls-Gruppe-Chef Oliver Bialowons - „Wir werden nicht zum Billigheimer“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%