Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insolventer Küchenhersteller Bei Alno beginnt jetzt die Abrechnung

In seinem ersten Bericht zur Alno-Pleite führt Insolvenzverwalter Martin Hörmann die Sünden der Vergangenheit auf. Für einige Ex-Manager des Küchenherstellers könnte es teuer werden.
Der Küchenhersteller hat eine ungewöhnliche Sondervergütungen für Manager. Quelle: picture alliance/dpa
Alno-Stammsitz in Pfullendorf

Der Küchenhersteller hat eine ungewöhnliche Sondervergütungen für Manager.

(Foto: picture alliance/dpa)

Hechingen, Hamburg Es ist ein illustres Stelldichein am Dienstag in der Stadthalle von Hechingen. Hier, am Fuß der über das Tal ragenden Hohenzollern-Burg hat das Amtsgericht der Stadt am Dienstag alle geladen, die an den insolventen Küchenhersteller Alno aus Pfullendorf noch Forderungen haben. Es treffen sich damit auch die Hauptpersonen eines Dramas, das im Juli 2017 böse endete.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Insolventer Küchenhersteller - Bei Alno beginnt jetzt die Abrechnung

Serviceangebote