Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Insolventer Reisekonzern Kartellamt: Benko darf 106 deutsche Reisebüros von Thomas Cook übernehmen

Die Behörde hat der Signa Holding grünes Licht für den Kauf gegeben. Zudem genehmigte sie Anex die Übernahme von Bucher Reisen & Öger Tours GmbH.
28.11.2019 - 15:24 Uhr Kommentieren
Das Unternehmen musste Insolvenz anmelden. Quelle: dpa
Thomas-Cook-Logo

Das Unternehmen musste Insolvenz anmelden.

(Foto: dpa)

Wien Die Signa-Gruppe des Tiroler Immobilieninvestors Rene Benko, zu der der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof gehört, darf Teile des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook Deutschland übernehmen. Das Bundeskartellamt habe der Signa Holding grünes Licht für den Kauf von 106 der 126 deutschen Reisebüros gegeben, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Zudem genehmigte das Kartellamt dem türkischen Reiseveranstalter Anex Tour GmbH, von Thomas Cook das Reiseveranstaltergeschäft der Bucher Reisen & Öger Tours GmbH zu übernehmen.

Aus Sicht des Bundeskartellamts würden die Zusammenschlüsse zu keinen wettbewerblichen Problemen führen. „Im Hinblick auf den Übergang der Reisebüros sehen wir, dass es auch künftig, sowohl für Reiseveranstalter als auch für die Endkunden hinreichende Alternativen geben wird“, sagte Kartellamts- Präsident Andreas Mundt.

Die Signa Holding, die über „Karstadt Reisen“ Urlaubsreisen vertreibt, gehöre sowohl im stationären Vertrieb als auch im Online-Vertrieb zu den kleineren Reisevermittlern in Deutschland. Auch nach der Fusion seien DER Touristik, RT-Vertrieb und TUI Deutschland mit Abstand marktführend, hieß es.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die deutsche Thomas Cook war in den Sog der Pleite gegangenen britischen Mutter geraten und hatte im September selbst einen Insolvenzantrag gestellt. Am Mittwoch wurde das Insolvenzverfahren beim Amtsgericht Bad Homburg eröffnet.

    Mehr: Fünf Wochen nach der Pleite des Reisekonzerns übernimmt Petter Stordalen die skandinavische Tochter Ving. Der Milliardär hat auch Interesse an Hotels.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Insolventer Reisekonzern - Kartellamt: Benko darf 106 deutsche Reisebüros von Thomas Cook übernehmen
    0 Kommentare zu "Insolventer Reisekonzern: Kartellamt: Benko darf 106 deutsche Reisebüros von Thomas Cook übernehmen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%