Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Internetriese Nach Verwirrung um Termin – CEO Zhang löst Jack Ma im September 2019 als Alibaba-Chairman ab

Daniel Zhang folgt Jack Ma als Vorstandschef bei Alibaba. In den kommenden zwölf Monaten soll eine reibungslose Übergabe vollzogen werden.
Update: 10.09.2018 - 07:10 Uhr Kommentieren

Gigant versus Global Player – „Alibaba will Amazon Marktanteile abnehmen“

New YorkUnternehmer Jack Ma gibt seinen Posten als Chairman beim chinesischen Internetriesen Alibaba im kommenden Jahr ab. Ma werde noch zwölf Monate weitermachen, wie der US-Sender CNBC berichtete. Ab dem 10. September 2019 wird dann CEO Daniel Zhang übernehmen. Die Alibaba-Group bestätigte die neue Entwicklung, indem sie einen entsprechenden Artikel der „South China Morning Post“ (SCMP) über Twitter teilte.

„Ich werde eng mit Daniel zusammenarbeiten, um einen reibungslosen und erfolgreichen Übergang zu gewährleisten“, schrieb Ma in einem Brief an Investoren und Kunden, der sowohl CNBC wie auch der zur Alibaba-Gruppe gehörenden „SCMP“ vorliegt. Der Wechsel – der zum 20. Jahrestag von Alibaba vollzogen wird – zeige, dass der Konzern in die nächste Phase der Unternehmensführung eingetreten ist, heißt es in dem Brief weiter. Ma wird demnach noch bis 2020, wenn das nächste Treffen mit Investoren ansteht, im Vorstand bleiben.

Die Verantwortung an Daniel Zhang und sein Team zu übertragen sei die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit, sagte Ma weiter. „Denn ich weiß, dass sie bereit sind, und ich habe volles Vertrauen in unsere nächste Führungsgeneration.“ Seine Rolle als Gründungspartner wolle Ma allerdings auch in Zukunft behalten.

„Dies ist nur der Anfang einer Nachfolge-Strategie“, zitiert „SCMP“ Joseph P. H. Fan, Co-Direktor des Instituts für Wirtschaft und Finanzen an der chinesischen Universität in Hongkong. „Jack Mas Heiligenschein ist zu hell und überstrahlt jeden, der unter ihm ist, also muss er verschwinden.“

Bereits am Wochenende berichtet die „New York Times“, dass Ma zurücktreten wolle. Dem Bericht zufolge wolle sich der gelernte Englischlehrer künftig auf seine Stiftung konzentrieren und Bildungs- und Erziehungsprojekte im ländlichen China fördern.

Ma hatte Alibaba 1999 gegründet. 2014 gelang ihm mit einem 25 Milliarden Dollar schweren Börsengang das bisher größte Debüt in der US-Geschichte. Wenig später gab Ma bekannt, dass er sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen würde. Schon damals machte er den Weg für Daniel Zhang frei, der seit fast drei Jahren Alibaba als CEO führt.

Jack Ma ist und bleibt jedoch das Gesicht von Alibaba, das heute 420 Milliarden Dollar wert ist. Als Executive Chairman repräsentiert er die Gruppe und gibt die großen Linien in der Firmenstrategie vor.

Selbst wenn Ma seinen Posten aufgegeben hat, dürfte er weiter eine wichtige Rolle für den Konzern behalten. Denn Alibaba stößt in China an seine Wachstumsgrenzen und braucht für die Internationalisierung Mas Bekanntheit sowie seine guten Verkaufskünste. Er wird auch regelmäßig als der Jeff Bezos Asiens bezeichnet. Ähnlich wie der Amazon-Gründer schaffte es Ma, aus einem kleinen Internetportal einen global expandierenden Handels- und Entertainmentkonzern aufzubauen.

Der 54-Jährige ist in der chinesischen Bevölkerung wegen seines selbstironischen Humors und seiner Offenheit sehr beliebt. Erst nach vier Jahren schaffte er den Aufnahmetest fürs College. Sein Englisch polierte er als Touristenführer auf. Später flog er als Übersetzer in die USA, wo er zum ersten Mal einen Computer sah und das Internet kennen lernte. Er gründete seine erste Internetfirma, die schnell insolvent ging. Doch Ma gab nicht auf – gemeinsam mit Freunden gründete er 1999 Alibaba.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Internetriese - Nach Verwirrung um Termin – CEO Zhang löst Jack Ma im September 2019 als Alibaba-Chairman ab

0 Kommentare zu "Internetriese: Nach Verwirrung um Termin – CEO Zhang löst Jack Ma im September 2019 als Alibaba-Chairman ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.