Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Lufthansa will sich die Tür zum chinesischen Markt weiter öffnen. Bereits zum Winterflugplan soll ein Joint Venture mit Air China an den Start gehen – und die Attacken von Emirates und Co. kontern.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Im Gegensatz zu den USA, die für uns nur noch als Absatzmarkt herhalten können, gibt´s in Russland und China ein enormes industrielles und Dienstleistungs-Potential für die nächsten Jahrzehnte.

    Wir sollten uns auch nicht von den USA auseinander dividieren lassen.

    Sowohl Putin als auch die chinesische Führung weiß, dass sie sich auf Deutschland verlassen können.

    Da ist der NSA-Abhörskandal war ein großes Ärgernis, aber im Endeffekt nützt das den USA herzlich wenig.

    Deutschland wird so oder so seinen Weg gehen; mit oder ohne die USA ...

    ... und das ist auch gut so!

  • Das ist strategisch in jedem Fall einen Versuch wert ... Deutschlands Zukunft hängt an der weiteren Zusammenarbeit mit China, so viel ist mal sicher.

  • ja, das sehe ich auch so.

    Wir sollten es uns wieder angewöhnen, dass wir mehr mit ehrlichen, arbeitsamen Nationen zusammenarbeiten. Hier liegt unsere Zukunft.

    Die Achse D-RUS-CN nimmt immer mehr Gestalt und wenn selbst Herr Gauck schon sagt "Jetzt reicht es aber langsam", dann sollten wir uns nicht als Verräter am eigenen Volk betätigen und die feidlichen Amis als unsere Freunde ansehen.



Mehr zu: Joint Venture in Planung - Lufthansa verbrüdert sich mit Air China

Serviceangebote