Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kahlschlag statt Verkauf Jeder vierte Kaufhof-Mitarbeiter in der Zentrale muss gehen

Der neue Chef greift durch und streicht Hunderte Stellen. Ein Angebot von Karstadt-Sanierer Benko lehnt die Kaufhof-Mutter HBC ab.
Kaufhof wird durch Kahlschlag saniert Quelle: dpa
Kaufhof-Filiale

Der Händler will sich gesundsparen – unter anderem durch einen deutlichen Stellenabbau.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer neue Kaufhof-Chef Roland Neuwald hat es eilig mit der Sanierung des angeschlagenen Unternehmens. Mit einem strikten Sparprogramm will er die Rückkehr in die schwarzen Zahlen vorbereiten. Kern der Maßnahmen, die am gestrigen Mittwoch den Mitarbeitern vorgestellt wurden, ist der Abbau von 400 Stellen in der Firmenzentrale in Köln.

Das sind rund 25 Prozent der dortigen Belegschaft. Kleiner Trost für die Mitarbeiter: „Wir werden auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten“, sagte Kaufhof-Chef Neuwald dem Handelsblatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kahlschlag statt Verkauf - Jeder vierte Kaufhof-Mitarbeiter in der Zentrale muss gehen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%