Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kampf um den Nahverkehr Deutsche Bahn will IC-Züge für Nahverkehr freigeben

Die Deutsche Bahn plant, Intercity-Verbindungen in das Regionalverkehrsnetz einzubinden. Das stößt auf erbitterten Widerstand der privaten Konkurrenz, die sich in einem Brandbrief wehren.
07.09.2015 - 12:39 Uhr
Die Bahn will die alte Idee der Interregios wiederbeleben, um an attraktive Gelder zu kommen. Quelle: dpa
Intercity im Hauptbahnhof in Erfurt kurz vor der Abfahrt

Die Bahn will die alte Idee der Interregios wiederbeleben, um an attraktive Gelder zu kommen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Kaum ist die Urlaubssaison vorbei, haben die 16 Verkehrsminister der Bundesländer ein brisantes Schreiben auf dem Tisch. Führende Konkurrenten der Deutschen Bahn warnen darin vor einem Ende des Wettbewerbs auf der Schiene durch das neue Fernverkehrskonzept der Bahn. Die Chefs von Abellio, Benex, Netinera und Transdev fürchten gar um ihre „Geschäftsgrundlage“, wie es in dem Schreiben von Anfang September heißt.

Die Bahn-Wettbewerber rechnen mit  „Rosinenpickerei“ des Staatskonzerns bei interessanten Expresslinien und warnen die Länder vor drohenden „finanziellen Belastungen“ und neuen Abhängigkeiten. Das Schreiben liegt dem Handelsblatt vor.

Die Deutsche Bahn will im Zuge ihrer  Fernverkehrsoffensive den Ländern anbieten, IC-Züge in das Regionalverkehrsnetz einzubinden und für die Nahverkehrstarife freizugeben. Dann würde beispielsweise eine Reise mit dem IC von Duisburg nach Dortmund genauso viel kosten wie ein Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr mit der S-Bahn oder dem Regionalexpress. Den Differenzbetrag ließe sich die Deutsche Bahn vom Verkehrsverbund zahlen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kampf um den Nahverkehr - Deutsche Bahn will IC-Züge für Nahverkehr freigeben
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%