Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Adidas-Chef Kasper Rorsted

Mit seinem lässigen Auftreten ist der Däne schnell zum besten Botschafter des modernen Lifestyles geworden, von dem Adidas lebt.

(Foto: dpa)

Kasper Rorsted Der Adidas-Chef begeistert die Anleger – aber Risiken bleiben

Der Adidas-Chef verspricht mehr Gewinn und kündigt einen Aktienrückkauf an. Die Aktie legt zehn Prozent zu – dabei läuft nicht alles rund.

Herzogenaurach Blaue Jacke, verwaschene Jeans und die neuesten, weißen Sneaker. Kasper Rorsted hat sich an die Kleiderordnung auf dem Adidas-Campus schnell angepasst. Mit anderen Traditionen in Herzogenaurach bricht der Manager, und gerade dafür verehren ihn die Investoren.

Der Sportkonzern ist schon vor Rorsteds Amtsantritt im Oktober 2016 kräftig gewachsen. Dem ehemaligen Henkel-Chef allerdings reicht es nicht, mehr Platz in den Regalen der Sporthändler zu ergattern. „Wir wollen den Marktanteil steigern und gleichzeitig profitabler werden“, betonte der Däne am Mittwoch.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kasper Rorsted - Der Adidas-Chef begeistert die Anleger – aber Risiken bleiben

Serviceangebote