Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kaufhof Neuer Ärger mit einem Kreditversicherer

Der Kreditversicherer Atradius hat laut einem Bericht die Garantiesummen für Kaufhof-Lieferanten drastisch reduziert. Das Unternehmen, das mit Umsatzrückgang und Verlusten kämpft, bestreitet aber Zahlungsschwierigkeiten.
19.12.2017 - 15:19 Uhr Kommentieren
Kaufhof: Neues Problem mit Kreditversicherer Atradius Quelle: Bloomberg
Kaufhof-Filiale in Berlin

Der Warenhauskonzern war 2015 vom nordamerikanischen Handelsriesen HBC übernommen worden.

(Foto: Bloomberg)

Düsseldorf Die Warenhauskette Kaufhof hat nach einem Medienbericht Schwierigkeiten mit einem weiteren Kreditversicherer. Der Versicherer Atradius habe seine Garantiesummen für Kaufhof-Lieferanten ab Januar 2018 drastisch reduziert oder sogar auf null gestellt, berichtete das Fachmagazin „Textilwirtschaft“ am Dienstag. „Galeria Kaufhof hat keinerlei Zahlungsschwierigkeiten gegenüber seinen Lieferanten und auch keine Probleme bei der Belieferung“, erklärte ein Kaufhof-Sprecher: „Gleiches gilt für unsere Eigentümerin Hudson's Bay Company (HBC).“ Kaufhof sei zuversichtlich, mit Atradius eine tragfähige Lösung zu finden.

Erst im Juli war bekanntgeworden, dass der Kreditversicherer Euler Hermes Garantiezusagen für Lieferungen an die Warenhauskette gekürzt hatte. Bei Unternehmen wie Euler Hermes versichern etwa Produzenten aus der Textilindustrie das Risiko ihrer Lieferungen an Handelsunternehmen. Kann der Händler die Lieferung nicht bezahlen, springt die Kreditversicherung ein.

Kaufhof kämpft mit Umsatzrückgängen und Verlusten. Das Management hatte indes angekündigt, das Ruder herumreißen zu wollen. Der Warenhauskonzern war 2015 vom nordamerikanischen Handelsriesen HBC übernommen worden. HBC liegt eine Übernahmeofferte der Signa-Holding des österreichischen Investors René Benko vor, der schon den Konkurrenten Karstadt besitzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Kaufhof: Neuer Ärger mit einem Kreditversicherer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%