Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kevin Johnson Starbucks-Chef bekommt zum einjährigen Jubiläum einen Skandal geschenkt

Starbucks-Chef Johnson sorgt sich nach einem viralen Video um das Image der Marke. Seiner Kaffeehaus-Kette wird Rassismus vorgeworfen.
17.04.2018 - 13:21 Uhr
Der Starbucks-Chef ist in Bedrängnis Quelle: AFP
Kevin Johnson

Der Starbucks-Chef ist in Bedrängnis

(Foto: AFP)

New York Ein Jahr im Amt muss sich Kevin Johnson einer großen Herausforderung stellen. Dabei geht es für den 57-jährigen Starbucks-CEO nicht um neue Märkte oder Frappuccino-Kreationen, sondern um die Reputation der Marke.

Seit vergangener Woche kursiert im Internet ein Video aus einem Starbucks in Philadelphia, in dem zwei Schwarze von der Polizei abgeführt wurden, weil sie auf einen Freund warteten und sich nicht etwas kauften.

Seitdem werfen immer mehr Menschen der Kaffeekette aus Seattle Rassismus vor. „All die anderen Weißen fragen sich, warum uns das nie passiert ist, wenn wir das Gleiche tun“, schrieb Kundin Melissa De Pino auf Twitter mit Link zum Video.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%