Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konsum geht zurück Deutsche trinken weniger Bier

Im Jahr 2014 trank jeder Deutsche im Schnitt noch mehr als 100 Liter Bier – im ersten Halbjahr diesen Jahres ist der Bierkonsum aber deutlich gesunken. Verantwortlich dafür ist unter anderem das schlechte Wetter.
31.07.2015 - 12:26 Uhr Kommentieren
Das Wetter lädt in diesem Jahr nur bedingt zum Biertrinken ein – die Brauer hoffen nun auf mehr Sonne und einen milden Herbst. Quelle: dpa
Weniger Bierkonsum

Das Wetter lädt in diesem Jahr nur bedingt zum Biertrinken ein – die Brauer hoffen nun auf mehr Sonne und einen milden Herbst.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Nach dem Ausnahmejahr 2014 haben die deutschen Brauereien in diesem Jahr von Januar bis Juni weniger Bier verkauft. Der Absatz gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 sank um eine Million Hektoliter oder 2,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

Ein Grund sei das gute letzte Jahr mit der Fußballweltmeisterschaft gewesen, erklärte der Deutsche Brauer-Bund in Berlin. Der andere das schlechte Wetter in diesem Frühling und Frühsommer. Die Brauer hoffen nun auf einen sonnigen Sommer und einen milden Herbst.

Im ersten Halbjahr verkauften die Brauer laut Statistik knapp 47 Millionen Hektoliter Bier. Vier Fünftel davon (82 Prozent) wurden demnach im Inland getrunken, der Rest ging ins Ausland. Im Inland sank der Absatz, die ins Ausland exportierte Menge stieg leicht um ein Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Im vergangenen Jahr hatten die Brauereien den Absatz erstmals seit 2006 wieder steigern können. Sie verkauften insgesamt 95,6 Millionen Hektoliter; Deutschland ist damit vor Russland, Großbritannien und Polen größter europäischer Bierproduzent.

    Der Brauer-Bund erklärte am Freitag, die Branche blicke optimistisch in die Zukunft. Neben dem Export sieht sie „große Chancen“ im anhaltenden Boom der alkoholfreien Biere. Der Markt sei in Deutschland seit 2010 um mehr als 50 Prozent gewachsen; im vergangenen Jahr verkauften die Brauer 6,3 Millionen Hektoliter alkoholfreies und Malzbier.

    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Konsum geht zurück - Deutsche trinken weniger Bier
    0 Kommentare zu "Konsum geht zurück: Deutsche trinken weniger Bier"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%