Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konsumgüterhersteller Henkel steigert Umsatz im ersten Quartal – Klebstoff gefragt

Nach einem ruppigen ersten Jahr der Coronakrise geht es beim Dax-Konzern 2021 besser los. Henkel hilft dabei die bedeutendste Unternehmenssparte.
01.04.2021 - 10:20 Uhr Kommentieren
Im vergangenen Jahr hatte Henkel in der Coronakrise Rückgänge bei Umsatz und operativem Ertrag verbucht. Quelle: dpa
Henkel

Im vergangenen Jahr hatte Henkel in der Coronakrise Rückgänge bei Umsatz und operativem Ertrag verbucht.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Der Konsumgüterkonzern Henkel ist dank eines florierenden Klebstoffgeschäfts gut aus den Startlöchern ins Jahr 2021 gekommen. Der Hersteller von Pritt, Loctite und Persil erwartet für das erste Quartal ein organisches Umsatzwachstum von rund sieben Prozent, wie er am Mittwoch mitteilte.

Die stark konjunkturabhängige Klebstoffsparte, größte der drei Konzernsparten, habe den um Wechselkurseffekte sowie Ver- und Zukäufe bereinigten Umsatz voraussichtlich um 12,5 Prozent in die Höhe geschraubt. Für das Kosmetikgeschäft gehe Henkel von einem Prozent Plus aus, bei den Wasch- und Reinigungsmitteln rund um Persil werde das Plus bei rund 3,5 Prozent liegen.

„Trotz der anhaltenden Covid-19-Pandemie erwarten wir, dass Henkel im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres eine sehr gute Entwicklung berichten wird“, sagte Henkel-Chef Carsten Knobel. Henkel will am 6. Mai seine Zahlen für das erste Quartal vorlegen.

Im vergangenen Jahr hatte Henkel in der Coronakrise noch Rückgänge bei Umsatz und operativem Ertrag verbucht. Damals litt vor allem das Klebstoff-Geschäft unter der Schwäche wichtiger Kunden wie der Autoindustrie. Aber auch das Geschäft mit Friseuren lief wegen vorübergehender Schließungen von Salons nicht rund.

Das soll sich 2021 ändern - Knobel hat Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis versprochen. Der organische Umsatz soll dabei in einer Spanne von zwei bis fünf Prozent zulegen - im ersten Quartal läge Henkel damit über der Bandbreite. Die bereinigte Umsatzrendite (Ebit-Marge) wird in einer Spanne von 13,5 bis 14,5 Prozent erwartet.

Mehr: Henkel büßt ein Fünftel des Gewinns ein – will 2021 aber wieder wachsen.

  • rtr
Startseite
Mehr zu: Konsumgüterhersteller - Henkel steigert Umsatz im ersten Quartal – Klebstoff gefragt
0 Kommentare zu "Konsumgüterhersteller: Henkel steigert Umsatz im ersten Quartal – Klebstoff gefragt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%