Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kosteneinsparungen Agrarhändler BayWa setzt Rotstift an

Nach einem Gewinneinbruch im ersten Halbjahr setzt der Agrarhandelskonzern Baywa einem Medienbericht zufolge den Rotstift an. Die Einsparungen könnten einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag erreichen.
Kommentieren
Im ersten Halbjahr hat sich der Gewinn des genossenschaftlich geprägten Münchner Unternehmens BayWa halbiert. Quelle: dpa
BayWa kündigt den Rotstift an

Im ersten Halbjahr hat sich der Gewinn des genossenschaftlich geprägten Münchner Unternehmens BayWa halbiert.

(Foto: dpa)

Berlin Nach einem Gewinneinbruch im ersten Halbjahr setzt der Agrarhandelskonzern Baywa einem Medienbericht zufolge den Rotstift an. Die Einsparungen könnten einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag erreichen, sagte BayWa-Finanzchef Andreas Helber dem Börsendienst “Platow Brief“ und kündigte an, dass nun die Kosten durchforstet würden.

Durch die Zukäufe der vergangenen Jahre gebe es Einsparpotenzial. Im ersten Halbjahr hatte sich der Gewinn des genossenschaftlich geprägten Münchner Unternehmens halbiert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Kosteneinsparungen: Agrarhändler BayWa setzt Rotstift an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote