Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Krisenjet Ryanair rechnet mit weiterer Verzögerung bei der Auslieferung der 737 Max

Die irische Airline gehört zu den größten Abnehmern der Boeing-Maschine. Nach den Abstürzen stellt sie sich nun auf eine noch spätere Lieferung ein.
03.01.2020 - 09:44 Uhr Kommentieren
Ryanair zählt zu den größten Abnehmern der 737 Max. Quelle: AFP
Ryanair-Maschine

Ryanair zählt zu den größten Abnehmern der 737 Max.

(Foto: AFP)

Düsseldorf Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair rechnet mit einer weiteren Verzögerung bei der Auslieferung des Krisen-Jets Boeing 737 Max. „Wir sollten bis zum kommenden Sommer 58 Maschinen haben“, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der „WirtschaftsWoche“. „Dann ging das runter auf 30, dann 20, dann zehn und zuletzt vielleicht nur fünf“, beklagte der Manager. „Eventuell bekommen wir die ersten Jets auch erst im Oktober 2020.“

Mit einem Bestellvolumen von insgesamt 210 Max-Modellen ist die Fluggesellschaft, die ausschließlich mit Boeing-Maschinen fliegt, einer der größten Abnehmer. Ursprünglich sollten im nächsten Sommer 58 neue Max-Flieger in Betrieb gehen.

Doch nach zwei Abstürzen im Oktober 2018 und im März 2019 mit 346 Todesopfern herrscht weltweites Flugverbot für das Boeing-Modell. O'Leary hatte in der Vergangenheit eingeräumt, die Verzögerungen bei der Auslieferung dämpften das Wachstum der Passagierzahlen und kosteten die Fluglinie 100 Millionen Euro im Jahr.

Boeing-Chef Dennis Muilenburg hatte wegen des Skandals um das Unglücksmodell seinen Hut nehmen müssen. Wann der Flieger wieder abheben kann, ist unklar. Airlines und Reisekonzerne leiden unter den Verzögerungen. Über Schadenersatz wolle Ryanair mit Boeing erst sprechen, „wenn wir die Flugzeuge haben“, sagte O'Leary.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Airbus-Chef Guillaume Faury ist erst seit April im Amt, doch schon hat er den Erzrivalen Boeing übertrumpft. Bedanken kann er sich bei seinem Vorgänger Tom Enders.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Krisenjet - Ryanair rechnet mit weiterer Verzögerung bei der Auslieferung der 737 Max
    0 Kommentare zu "Krisenjet: Ryanair rechnet mit weiterer Verzögerung bei der Auslieferung der 737 Max"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%