Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Laut Insidern Deutscher Kosmetikhersteller ADA steht zum Verkauf

Der deutsche Kosmetikhersteller ADA könnte mit 300 Millionen Euro bewertet werden. Ein Verkauf steht laut Insidern kurz bevor.
Kommentieren
Der Kosmetikhersteller ADA wurde mit Marken wie Pure Herbs, Naturals und Hydro Basics bekannt. Quelle: AP
Eine Kosmetik-Abteilung in San Antonio

Der Kosmetikhersteller ADA wurde mit Marken wie Pure Herbs, Naturals und Hydro Basics bekannt.

(Foto: AP)

FrankfurtDer französische Finanzinvestor Ardian stellt Finanzkreisen zufolge den deutschen Kosmetikhersteller ADA Cosmetics zum Verkauf. Die Investment-Boutique Altium habe den Auftrag erhalten, einen Käufer für die Firma mit einem für 2018 erwarteten Betriebergebnis von 30 Millionen Euro zu suchen, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen. Das Unternehmen könne dabei mit mehr als 300 Millionen Euro bewertet werden. Ardian und Altium lehnten eine Stellungnahme ab.

ADA, bekannt mit Marken wie Naturals, Pure Herbs und Hydro Basics, wurde 1979 vom Unternehmer Andreas Dahlmeyer gegründet, der den Großteil des Unternehmens 2011 and die Beteiligungsfirma Carlyle veräußerte. Der Weiterverkauf an Ardian erfolgte 2014.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Laut Insidern: Deutscher Kosmetikhersteller ADA steht zum Verkauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote