Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lebensmittelhandel Hersteller ruft bei Edeka verkaufte Salatmischung zurück

Gartenfrisch Jung ruft die Salatmischung „Edeka deli Caesar Snack Salat“ zurück. Manche Packungen tragen möglicherweise falsche Etiketten.
Kommentieren
Gartenfrisch Jung ruft bei Edeka verkaufte Salatmischung zurück Quelle: dpa
Edeka-Markt in Berlin

Nicht-Allergiker können die Salatmischung laut Hersteller bedenkenlos essen.

(Foto: dpa)

JagsthausenDer Salatproduzent Gartenfrisch Jung ruft die Salatmischung „Edeka deli Caesar Snack Salat“ zurück. Betroffen sind 280-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23. März 2019. Das teilte das Unternehmen aus Jagsthausen bei Heilbronn am Mittwoch mit.

In Baden-Württemberg wurden die Salate bei den Supermarktketten Edeka und Marktkauf angeboten. Außerdem noch in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen, Thüringen, Sachsen sowie in Teilen von Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Den Angaben nach tragen manche Packungen möglicherweise falsche Etiketten. Allergene wie Magermilchjoghurt, Hartkäse, Eigelb, Anchovispaste, Milch, Lysozym aus Ei sowie Weizenmehl sind darauf nicht ausgewiesen. Nicht-Allergiker können das Produkt laut Hersteller bedenkenlos essen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Lebensmittelhandel: Hersteller ruft bei Edeka verkaufte Salatmischung zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.