Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lebensmittelhersteller Was tun gegen die Fleischesunlust?

Die Deutschen essen immer weniger Fleisch, viele Metzgereien stehen vor dem Aus. Auf der Gastro-Messe Internorga diskutieren die Anbieter unterschiedliche Gegenmaßnahmen. In einem Punkt herrscht bereits Einigkeit.
Die Experten sind sich einig, dass weniger Fleisch besser ist. Quelle: dpa
Wursttheke einer Fleischerei

Die Experten sind sich einig, dass weniger Fleisch besser ist.

(Foto: dpa)

Hamburg Es kommt nicht oft vor, dass vier Vertreter einer Branche einhellig einer Meinung sind: Die Verbraucher sollen und werden weniger Fleisch konsumieren. „Wir sind die erste und letzte Generation, die jeden Tag Fleisch gegessen hat“, sagte Godo Röben, Marketingchef beim Wursthersteller Rügenwalder Mühle beim Round-Table-Gespräch von Handelsblatt und Hamburg Messe im Vorfeld der Gastro-Schau Internorga.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Lebensmittelhersteller - Was tun gegen die Fleischesunlust?

Serviceangebote