Libyen Auch Turkish Airlines stellt Flüge ein

Libyen ist zerrissen vom Bürgerkrieg, es gibt keine Regierung, schwer bewaffnete Milizionäre bekämpfen sich unterienander. Nun hat mit Turkish Airlines auch die letzte Airline ihre Flüge in das Land eingestellt.
Kommentieren
Libyen, ein Land ohne Regierung, beherrscht von untereinander verfeindeten ehemaligen Rebellengruppen. Mit Turkish Airlines hat die letzte ausländische Fluglinie den Luftverkehr in das Land eingestellt. Quelle: dpa

Libyen, ein Land ohne Regierung, beherrscht von untereinander verfeindeten ehemaligen Rebellengruppen. Mit Turkish Airlines hat die letzte ausländische Fluglinie den Luftverkehr in das Land eingestellt.

(Foto: dpa)

IstanbulMit Turkish Airlines hat am Dienstag auch die letzte noch in Libyen aktive ausländische Fluggesellschaft ihre Verbindungen in das nordafrikanische Land eingestellt. Die türkische Gesellschaft teilte am Dienstag mit, sie werde aus Sicherheitsgründen Libyen nicht mehr anfliegen.

Bisher flog sie nach Tripolis, Bengasi und Sebha. Bereits am Montag hatte das Unternehmen Flüge nach Misrata gestoppt.

Libyen steht drei Jahre nach dem Sturz Muammar Gaddafis vor der Spaltung. In dem Land tobt ein Machtkampf zwischen zwei rivalisierenden Gruppen ehemaliger Rebellen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Libyen: Auch Turkish Airlines stellt Flüge ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%