Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Liquidität gesichert Angeschlagene Fluglinie Germania sichert sich Millionen-Finanzspritze

Zuletzt musste die Fluggesellschaft Germania Liquiditätsengpässe einräumen. Jetzt bekam die Airline eine Finanzierung im Millionenbereich.
Kommentieren
Die Finanzierung sei nun mittel- bis langfristig gesichert, betont Geschäftsführer Karsten Balke. Quelle: dpa
Airline Germania

Die Finanzierung sei nun mittel- bis langfristig gesichert, betont Geschäftsführer Karsten Balke.

(Foto: dpa)

BerlinDie klamme Fluggesellschaft Germania sieht sich finanziell wieder auf einem besseren Weg. „Hinsichtlich unserer Finanzierungsbemühungen haben wir heute eine wichtige Zusage erhalten“, erklärte Geschäftsführer Karsten Balke am Samstag in einer Mitteilung. „Insgesamt geht die Unterstützung damit über den angestrebten Betrag von 15 Millionen Euro deutlich hinaus.“ Eine genaue Summe nannte das Unternehmen jedoch nicht.

Schon in der kommenden Woche werde das Geld auf den Firmenkonten landen. Damit habe sich Germania „die mittel- und langfristige Perspektive“ als unabhängige Fluggesellschaft gesichert.

In der vergangenen Woche hatte Germania finanzielle Schwierigkeiten einräumen müssen. Dem Luftfahrt-Portal „aerotelegraph.com“ zufolge soll sogar ein Verkauf der Gesellschaft erwogen worden sein.

Der letzte beim Bundesanzeiger publizierte Geschäftsbericht stammt von 2016. Dort wurde ein Jahresfehlbetrag von 7,74 Millionen Euro ausgewiesen. Danach hat sich die Situation aber offensichtlich deutlich verbessert, zumindest im Folgejahr 2017. Das geht aus dem bislang unveröffentlichten Geschäftsbericht der Fluggesellschaft hervor, der dem Handelsblatt vorliegt.

Demnach schaffte die Germania Fluggesellschaft mbH einen Jahresüberschuss von gut sechs Millionen Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 3,8 Millionen Euro, nach einem Betriebsverlust von 5,5 Millionen Euro. Auch beim Blick auf die Vermögenslage der Airline ist in 2017 Besserung zu erkennen. Durch Fehlschläge etwa mit Gambia Bird in Westafrika war das Eigenkapital längere Zeit negativ.

In dem Geschäftsbericht ist auch zu erkennen, dass die Expansion und die Flottenmodernisierung die Kosten treiben. So erhöhte sich der Personalaufwand 2017 um 18,3 Prozent auf fast 50 Millionen Euro, eine Folge des Mitarbeiteraufbaus um gut 16 Prozent. Auch die Vertriebsaufwendungen legten zu.

Zudem ist auffällig, dass die liquiden Mittel sich zum Stichtag 31.12.2017 um 4,8 auf 2,6 Millionen Euro reduziert hatten. Das zeigt: Das Wachstum zehrte schon damals an der Substanz. Das schwierige Jahr 2018 mit Preissteigerungen beim Kerosin, verspäteten Lieferungen von neuen Flugzeugen, was wiederum zu ungeplantem Wartungsaufwand bei der alten Flotte führte, beschleunigte den Prozess.

Das Unternehmen gibt sich nun aber zuversichtlich. Die Buchungslage sei gut, Vorausbuchungszahlen für die kommenden Monate und den gesamten Sommerflugplan 2019 lägen über dem Vorjahreswert, hieß es.

Germania ist eine Berliner Fluggesellschaft mit einer über 30-jährigen Geschichte. Sie betreibt nach eigenen Angaben 37 Mittelstrecken-Jets und ist neben Linienflügen auch für viele Reiseveranstalter unterwegs. Jährlich fliegen demnach mehr als vier Millionen Passagiere mit Germania.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
  • jkn
Startseite

0 Kommentare zu "Liquidität gesichert: Angeschlagene Fluglinie Germania sichert sich Millionen-Finanzspritze"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%