Lloyds Pharmacy Celesio kauft britische Supermarkt-Apotheken

Für 176 Millionen Euro übernimmt der Pharmagroßhändler Celesio 281 Apotheken von der Supermarktkette Sainsbury's. Der Pharmahändler will damit seine Präsenz in Großbritannien verstärken. Beide Seiten loben den Deal.
Kommentieren
Der Pharmagroßhändler Celesio übernimmt in Großbritannien 281 Apotheken von der Supermarktkette Sainsbury's. Quelle: dpa
Mehr Präsenz in Großbritannien

Der Pharmagroßhändler Celesio übernimmt in Großbritannien 281 Apotheken von der Supermarktkette Sainsbury's.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer Pharmagroßhändler Celesio stärkt im Kampf gegen anhaltende Preisrückgänge im Apothekengeschäft seine Präsenz in Großbritannien. Die dortige Tochter Lloyds Pharmacy übernimmt für 176 Millionen Euro 281 Apotheken von der Supermarktkette Sainsbury's, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Sainsbury's erhält von der Celesio-Tochter für jeden Standort zusätzlich eine jährliche Gewerbemietzahlung.

Lloyds Pharmacy ist mit über 1.500 Ladengeschäften der zweitgrößte Apothekenbetreiber in Großbritannien und Nordirland. „Durch die Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Unternehmen wie LloydsPharmacy können wir wachsen und unsere Apothekendienstleistungen für die Kunden erweitern“, erklärte Sainsbury's-Chef Mike Coupe. Das Geschäft muss noch von den Wettbewerbsbehörden abgesegnet werden, es soll im Februar nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Die größten Pharmakonzerne der Welt
Platz 20: Astellas
1 von 20

Gemessen am reinen Pharmaumsatz ist Astellas die Nummer zwei der japanischen Pharmaindustrie. Der Schwerpunkt liegt auf Transplantationsmedizin, Onkologie und Antiinfektiva. Die Japaner kamen im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von 11,1 Milliarden Dollar.

Platz 19: Boehringer
2 von 20

Das Labor von Boehringer Ingelheim: Der zweitgrößte deutsche Pharmakonzern ist fest in Familienhand. Die Schwerpunkte liegen auf Mittel gegen Atemwegserkrankungen wie etwa das Lungenmittel Spiriva. Ein weiteres bekanntes Mittel ist Pradaxa, das zur Thrombose-Prävention eingesetzt wird. Geschätzter Umsatz 2015: 12,6 Milliarden Dollar.

Platz 18: Takeda
3 von 20

Takeda ist der größte japanische Pharmahersteller und bietet Mittel in verschiedenen Therapiegebieten. Die Japaner haben sich 2014 durch die Fusion mit Nycomed deutlich vergrößert und kamen voriges Jahr auf einen Pharmaumsatz von 13,8 Milliarden Dollar.

Platz 17: Allergan
4 von 20

Allergan hieß früher einmal Actavis und ist unter anderem Hersteller von Botox. 2015 machte das Unternehmen einen Umsatz von 15,1 Milliarden Dollar.

Platz 6: Bayer
5 von 20

Der größte deutsche Pharmakonzern hat sich im Gegensatz zu dem Jahr 2015 um ganze zehn Platze verbessern können. Der Umsatz 2017: 43,1 Milliarden Dollar. Top-Produkte sind beispielsweise der Gerinnungshemmer Xarelto und das Augenmedikament Eylea.

Platz 15: Novo Nordisk
6 von 20

Die Produktion von Langzeitinsulin der Firma Novo Nordisk: Der dänische Arzneihersteller ist einer der weltweit führenden Anbieter von Mitteln gegen Diabetes. Er kam im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von 16,1 Milliarden Dollar.

Platz 14: Bristol-Myers Squibb
7 von 20

Der New Yorker Konzern hat seinen Schwerpunkt bei Mitteln gegen HIV und in der Immunologie, aber auch in der Onkologie. Der Pharmaumsatz lag 2015 bei 16,6 Milliarden Dollar.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Lloyds Pharmacy: Celesio kauft britische Supermarkt-Apotheken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%