Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

LSG Sky Chefs Verkauf von Finnair Catering gescheitert

Der Verkauf der Finnair Catering an die Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs ist gescheitert. Der Grund ist ein Investitionsstopp im Zuge des Sparprogramms bei der Lufthansa, der eine Übernahme derzeit unmöglich macht.
Kommentieren
Die LSG Sky Chefs übernimmt nicht Finnair Catering. Quelle: dpa

Die LSG Sky Chefs übernimmt nicht Finnair Catering.

(Foto: dpa)

HelsinkiDer Verkauf ihres Cateringbetriebes an die Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs ist nach Aussage der Fluggesellschaft Finnair gescheitert. Der Lufthansa-Vorstand habe entschieden, der Übernahme aufgrund "eines Investitionsstopps" nicht zuzustimmen, teilte Finnair am Donnerstag mit.

Das Unternehmen, das bis 2014 jährlich Kosten in Höhe von 140 Millionen Euro einsparen will, hatte im März von dem sich anbahnenden Geschäft berichtet. Finnair ist an vielen Flughäfen Kunde von LSG Sky Chefs. Diese Beziehung bleibe bestehen, erklärte die Fluggesellschaft.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "LSG Sky Chefs: Verkauf von Finnair Catering gescheitert "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote