Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Luftfahrt Billigflieger Fly Dubai macht Millionenverlust

Die staatliche Airline vom Persischen Golf machte 2018 einen Umsatzsprung. Treibstoffkosten und steigende Zinsen sorgen aber für rote Zahlen bei Fly Dubai.
Kommentieren
Die Billigfluglinie machte zuletzt einen Verlust von 43,5 Millionen Euro. Quelle: Reuters
Fly Dubai

Die Billigfluglinie machte zuletzt einen Verlust von 43,5 Millionen Euro.

(Foto: Reuters)

DubaiDie Fluggesellschaft Fly Dubai hat im vergangenen Jahr Verluste in Millionenhöhe gemacht. Zwar seien die Umsätze 2018 auf 1,7 Milliarden Dollar (rund 1,5 Milliarden Euro) gestiegen, dennoch habe die Firma einen Verlust von 43,5 Millionen Dollar zu verzeichnen, hieß es in einer am Mittwoch von Fly Dubai veröffentlichten Mitteilung.

Die staatliche Fluggesellschaft machte demnach Treibstoffkosten, steigende Zinssätze und „unvorteilhafte Entwicklungen der Wechselkurse“ für die Verluste verantwortlich. 2017 konnte die Billigfluglinie noch einen schmalen Gewinn von zehn Millionen Dollar erzielen.

Fly Dubai beförderte 2018 eigenen Angaben zufolge elf Millionen Passagiere, im Vorjahr waren es 10,9 Millionen. Die Fluggesellschaft bietet auch Flüge in Kooperation mit Dubais führendem Langstreckenfluganbieter Emirates an.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Luftfahrt: Billigflieger Fly Dubai macht Millionenverlust"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.