Lufthansa Airline will mehr als 8000 neue Mitarbeiter einstellen

Deutschlands größte Airline stockt ihr Personal deutlich auf. Mehr 8000 Mitarbeiter will die Lufthansa in diesem Jahr neu einstellen. Insbesondere an den Drehkreuzen Frankfurt und München werden Flugbegleiter gesucht.
Update: 08.01.2018 - 14:43 Uhr Kommentieren
Lufthansa will mehr als 8000 neue Mitarbeiter einstellen Quelle: dpa
Lufthansa

Deutschlands größte Airline will mehr als 4000 Flugbegleiter einstellen.

(Foto: dpa)

Frankfurt/MainDie Lufthansa will nach der Übernahme von Air-Berlin-Teilen in diesem Jahr Tausende neue Mitarbeiter einstellen. Gut 8000 sollen es insgesamt sein, vor allem Flugbegleiter sind gesucht, wie der Konzern am Montag ankündigte. Sein Flugangebot baut der Konzern ebenfalls aus. Finanzvorstand Ulrik Svensson stellt sich auch deshalb auf deutlich höhere Ausgaben für Kerosin ein - und will weiter an der Kostenschraube drehen.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte bereits angekündigt, dass der Konzern in diesem Jahr mehr als 8000 Mitarbeiter neu einstellen werde. Dazu zählen nach Angaben des Unternehmens auch etwa 900 Piloten - darunter viele, die von Lufthansa ausgebildet wurden. Spohr erwartet für 2017 einen Rekordgewinn und in diesem Jahr Bestmarken bei den Passagierzahlen, wie er jüngst der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sagte.

Die Übernahme von Air-Berlin-Teilen auf Basis von deren Tochter LGW wollte die Lufthansa den Angaben zufolge an diesem Montag vollziehen. Die 17 Propellermaschinen der LGW sowie 13 Airbus-Mittelstreckenjets aus der Modellfamilie A320 würden einschließlich von bis zu 900 Mitarbeitern in die Lufthansa-Billigtochter Eurowings integriert. Hinzu kommen sieben Jets des Tui-Ferienfliegers Tuifly, die künftig samt Personal für Eurowings an den Start gehen. Insgesamt soll Eurowings um bis zu 80 Flugzeuge und 2700 Mitarbeiter wachsen.

Das sind die besten Airlines 2018
Platz 10: Japan Airlines (Japan)
1 von 10

Jedes Jahr vergibt die australische Agentur Airline Ratings die „Airline Excellence Awards“. Dabei werden die Besten der Branche ausgezeichnet – vom Billigflieger bis zum kulinarischen Champion. Auf Platz 10 landet in diesem Jahr Japan Airlines.

Quelle: (AirlineRatings/CNN)

Platz 9: Cathay Pacific (Hongkong)
2 von 10

Eingerechnet in die Wertung werden vier wichtige internationale Sicherheitsüberprüfungen, sowohl branchenintern als auch von Behördenseite. Dazu kommen das Alter der Flotte, Bewertungen der Passagiere, Profitabilität, Bonitätsnoten und die wichtigsten Produktangebote. „Wir schauen uns auch an, ob die Airline innovativ ist und neue Dinge ausprobiert, die das Erlebnis der Passagiere verbessern“, sagte Geoffrey Thomas, Chefredakteur von AirlineRatings.com. In diesem Jahr wird die Rangliste von Airlines aus Australien und Asien dominiert – wie hier Cathy Pacific aus Hongkong.

Platz 8: Korean Air (Südkorea)
3 von 10

Die koreanische Airline wurde für die geräumigen Sitze in ihrer Economy-Klasse ausgezeichnet.

Platz 7: All Nippon Airways (Japan)
4 von 10

Alle Fluggesellschaften auf der Liste haben eine Sicherheitsbewertung von sieben Sternen und stehen für Innovationen, erklärte Airline Ratings. „Egal ob Nummer eins oder Nummer zehn – alle diese Airlines sind die Besten der Besten, die Elite der Luftfahrt“, hieß es in der Begründung der Jury. „Sie sind die Trendsetter und der Maßstab, an dem alle anderen gemessen werden.“

Platz 6: Etihad (Vereinigte Arabische Emirate)
5 von 10

In der Jury sitzen nach Angaben von Airline Ratings Experten, die seit 20 Jahren die Welt der Luftfahrt bewerten. Auch wenn vor allem Unternehmen aus Australien und Neuseeland ausgezeichnet wurden, erklärt Thomas, der Prozess sei „objektiv und nicht manipulierbar“. Trotz jüngster Turbulenzen in der Führung schneiden Airlines wie Etihad außergewöhnlich gut ab.

Platz 5: Virgin Atlantic (Großbritannien)
6 von 10

Gleich zwei Mal ist Virgin in den Top Ten vertreten. Virgin Atlantic ist dabei die am besten bewertete europäische Airline.

Platz 4: Virgin Australia (Australien)
7 von 10

Die Airline von Unternehmer Richard Branson wurde für die beste Business-Class ausgezeichnet. Die Luxus-Suite „The Business“ sei einzigartig in dem Segment.

Von den konzernweit gut 8000 neuen Mitarbeitern in diesem Jahr entfällt rund die Hälfte auf das Kabinenpersonal. Etwa 2500 Stewards und Stewardessen will Deutschlands größte Fluggesellschaft an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München einstellen. Insgesamt sind es mehr als 4000. Auch wenn mit einem Teil der Neueinstellungen vorhandene Stellen nachbesetzt werden, dürfte die Zahl der Mitarbeiter unter dem Strich in diesem Jahr um mehrere Tausend steigen, wie ein Sprecher sagte. Lufthansa beschäftigt konzernweit etwa 130.000 Mitarbeiter.

Sein Flugangebot will der Konzern in diesem Jahr um zwölf Prozent ausweiten. Darin enthalten sei ein Plus von fünf Prozent als Folge der Insolvenz von Air Berlin. Seit Mitte 2017 hatte die Lufthansa infolge dieser Insolvenz von einer starken Nachfrage profitiert.

Der Kapazitätsausbau schlägt sich auch bei den Treibstoffausgaben nieder. Für 2018 rechnet die Lufthansa mit Kerosinkosten von 5,9 Milliarden Euro, rund 700 Millionen mehr als im Vorjahr. Bei den Ticketerlösen erwartet der Vorstand zumindest im ersten Quartal einen leichten Anstieg. Für das Gesamtjahr geht Finanzvorstand Svensson von etwa stabilen Stückerlösen aus.

Der Vorstand will die Kosten je angebotenem Sitzplatzkilometer im laufenden Jahr um ein bis zwei Prozent senken, wie aus einer bereits am Freitagabend veröffentlichten Präsentation Svenssons zu einer Investorenveranstaltung in New York hervorgeht. Währungseffekte und Treibstoffkosten sind dabei herausgerechnet.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Lufthansa - Airline will mehr als 8000 neue Mitarbeiter einstellen

0 Kommentare zu "Lufthansa: Airline will mehr als 8000 neue Mitarbeiter einstellen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%