Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lufthansa Catering-Tochter baut mehr Stellen ab

Laut einem Medienbericht werden bei der Catering-Tochter der Lufthansa, LSG Sky Chefs, mehr Stellen als geplant wegfallen. Bis zum Jahr 2021 seien rund 2000 Arbeitsplätze betroffen.
Kommentieren
Bei der Catering-Tochter der Lufthansa sollen bis zum Jahr 2021 rund 2000 Arbeitsplätze in Deutschland gestrichen werden. Quelle: dpa
Lufthansa-Caterer Sky Chefs (LSG)

Bei der Catering-Tochter der Lufthansa sollen bis zum Jahr 2021 rund 2000 Arbeitsplätze in Deutschland gestrichen werden.

(Foto: dpa)

Bei der Lufthansa-Catering-Tochter LSG Sky Chefs sollen einem Medienbericht zufolge Hunderte Stellen mehr als bislang geplant wegfallen. Statt 1700 sollten bei dem Unternehmen bis zum Jahr 2021 nun rund 2000 Arbeitsplätze in Deutschland gestrichen werden, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf die Gewerkschaft Verdi. Die Ausweitung habe auch damit zu tun, dass die Fluggesellschaft Condor die Zusammenarbeit mit LSG beendet habe. LSG hat den Angaben zufolge derzeit rund 5500 Vollzeit-Beschäftigte in Deutschland.

Wegen schleppender Geschäfte mit Bordmahlzeiten hatte die LSG Mitte 2016 einen Einstellungsstopp verhängt und einen Stellenabbau angekündigt. Vor wenigen Tagen erklärte Condor, das Bordessen für zehn Millionen Passagiere nicht mehr von der LSG zu kaufen. Neuer Lieferant soll laut die Schweizer Firma Gate Gourmet werden. Der Markt für Bordessen ist hart umkämpft und die Gewinnmargen klein.

Startseite

0 Kommentare zu "Lufthansa: Catering-Tochter baut mehr Stellen ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote