Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lufthansa Wlan für die Passagiere

Auch auf innereuropäischen Flügen sollen Lufthansa-Passagiere einem Medienbericht zufolge bald im Internet surfen können – die Telekom wird Partner an Bord der Airline. Der Service ist allerdings kostenpflichtig.
18.09.2015 - 16:34 Uhr
Auch auf innereuropäischen Flügen sollen Lufthansa-Passagiere bald im Internet surfen können. Quelle: dpa
Wlan für Passagiere

Auch auf innereuropäischen Flügen sollen Lufthansa-Passagiere bald im Internet surfen können.

(Foto: dpa)

Frankfurt Passagiere der Lufthansa sollen künftig auch auf innereuropäischen Flügen im Internet surfen können. Wie die „Rheinische Post“ am Freitag unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, will die Airline in Kooperation mit der Deutschen Telekom Wlan an Bord anbieten. Ein Lufthansa-Sprecher wollte sich auf Anfrage nicht zu Details äußern. Er bestätigte aber, dass es Wlan in Zukunft auch auf innereuropäischen Strecken der Lufthansa geben wird. Die Passagiere können Smartphone, Tablet oder Laptop dann vom Einchecken bis zum Aussteigen angeschaltet lassen, ohne in den Flugmodus zu schalten. Die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA in Köln erlaubt dies seit Herbst 2014.

Bereits heute können Lufthansa-Kunden auf Interkontinentalflügen Wlan nutzen. Der Service ist allerdings kostenpflichtig - für eine Stunde verbucht die Airline neun Euro, für vier Stunden 14 Euro und für den ganzen Flug 17 Euro.

Das sind die längsten Flüge der Welt
Neuer Rekord durch Emirates
1 von 11

Eine Boeing 777 von Emirates hebt ab – zum Rekord: Ab Februar 2016 will die arabische Fluggesellschaft Dubai mit Panama City verbinden und damit einen neuen Rekord aufstellen. Mit einer Flugzeit von 17 Stunden und 35 Minuten wird der Flug den bisherigen Rekordhalter unter den längsten Nonstop-Flügen ablösen. Bis dahin sind die folgenden Flüge – verglichen an der Flugzeit – die längsten Langstreckenverbindungen der Welt...

(Foto: picture alliance / ZB)
Platz 10: Zürich - Singapur
2 von 11

Swiss Air belegt mit ihrem Flug von Zürich nach Singapur den zehnten Platz. Dabei legt die Airline eine Distanz von 10.310 Kilometern zurück, die Flugdauer beträgt zwölf Stunden und zehn Minuten. Für einen Platz im Flieger werden mindestens 759 Euro fällig*.

*Die Suchanfragen wurden am 15. September 2015 für den Reisezeitraum 13. bis 20. November 2015 auf Kayak.de getätigt.
Quelle für alle Angaben: Reisesuchmaschine Kayak.de

(Foto: Reuters)
Platz 9: Moskau - Los Angeles
3 von 11

Auf dem Flug von Moskau nach Los Angeles legt die russische Aeroflot eine Strecke von 9.760 Kilometern zurück. Dafür benötigen die Maschinen eine Zeit von zwölf Stunden und 20 Minuten. Preis für ein Ticket: mindestens 618 Euro.

(Foto: Reuters)
Platz 8: Singapur - London
4 von 11

Singapore Airlines fliegt die 10.880 Kilometer zwischen Singapur und London in 13 Stunden und 25 Minuten. Der Preis für Hin- und Rückflug ist happig: mindestens 998 Euro.

(Foto: AFP)
Platz 7: Madrid - Santiago de Chile
5 von 11

Iberia startet von Madrid aus nach Santiago de Chile. Für die Strecke über 10.720 Kilometer benötigen die Spanier 13 Stunden und 30 Minuten. Ein Ticket für den Flieger kostet mindestens 743 Euro.

(Foto: Reuters)
Platz 6: London - Buenos Aires
6 von 11

Wenn sich Londoner mal ein wenig Sonne in Argentinien gönnen wollen, müssen sie etwas Zeit für den Flug einplanen. Für die Strecke von London nach Buenos Aires (11.140 Kilometer) benötigt British Airways 13 Stunden und 45 Minuten. Etwas Sparen ist vorher wohl auch angebracht, Hin- und Rückflug gibt es erst ab 1.187 Euro.

(Foto: AFP)
Platz 5: Rom - Buenos Aires
7 von 11

Das Ziel ist das selbe, nur der Startflughafen ein anderer. Von Rom aus benötigt Alitalia noch etwas länger nach Buenos Aires: 13 Stunden und 55 Minuten (zehn Minuten mehr als von London aus). Die Strecke ist mit 11.160 Kilometern lediglich 20 Kilometer länger, der Preis für Hin- und Rückflug aber noch teurer: mindestens 1.263 Euro müssen Kunden berappen.

(Foto: dpa)

Auch Airberlin baut das Wlan-Angebot aus. Derzeit sei es in fünf Flugzeugen der Flotte verfügbar, sagte eine Sprecherin am Freitag. Ebenso wie bei der Lufthansa werden die Passagiere auch bei Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft zu Kasse gebeten: 30 Minuten Surfen kosten 4,90 Euro, 60 Minuten 8,90 Euro, ein gesamter Mittelstreckenflug 13,90 Euro und eine Langstrecke 18,90 Euro.

Anders macht es beispielsweise die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Airlines: Hier ist Wlan auf innereuropäischen Flügen kostenlos.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    Mehr zu: Lufthansa - Wlan für die Passagiere
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%