Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Luxusmodefirma Burberry streicht nach Umsatzeinbruch 500 Stellen

Die Erlöse des Konzerns gingen im abgelaufenen Quartal um 48 Prozent zurück. Nun reagiert Burberry-Chef Marco Gobbetti mit einem Sparprogramm.
15.07.2020 - 12:52 Uhr Kommentieren
Vorstandschef Marco Gobbetti betonte, es werde noch einige Zeit dauern, bis die Nachfrage insgesamt wieder das frühere Level erreicht. Quelle: Bloomberg
Burberry-Filiale in London

Vorstandschef Marco Gobbetti betonte, es werde noch einige Zeit dauern, bis die Nachfrage insgesamt wieder das frühere Level erreicht.

(Foto: Bloomberg)

London Nach einem Umsatzeinbruch im Quartal infolge des Corona-Shutdown zieht der britische Luxusmodekonzern Burberry die Reißleine. Der Vorstand will 500 Stellen streichen und so 55 Millionen Pfund (61 Millionen Euro) - fünf Prozent der Gesamtkosten – einsparen, wie der für seine Trenchcoats und Karomuster bekannte Traditionskonzern am Mittwoch mitteilte. Die einmaligen Aufwendungen für das Sparprogramm lägen bei 45 Millionen Pfund.

Der Umsatz brach im abgelaufenen Quartal um 48 Prozent auf 257 Millionen Pfund ein. Finanzvorstand Julie Brown sagte, der Negativtrend habe sich zuletzt abgeflacht, da zunehmend die Filialen geöffnet wurden. Vor allem die Geschäfte in China seien wieder anzogen.

Dort habe der Handel im Juni auf dem Vorkrisenniveau gelegen. Vorstandschef Marco Gobbetti betonte aber, es werde noch einige Zeit dauern, bis die Nachfrage insgesamt wieder das frühere Level erreicht. Der positive Trend im Juni sei aber ermutigend.

Mehr: So hart trifft die Coronakrise die weltweite Luxusbranche

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Luxusmodefirma : Burberry streicht nach Umsatzeinbruch 500 Stellen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%