Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Karstadt-Quelle plant Millionen-Kredit

Der Handelskonzern Karstadt-Quelle steht einem Medienbericht zufolge kurz vor der Aufnahme eines Darlehens im Volumen von rund 300 Mill. Euro. Das Unternehmen habe sich dazu nicht äußern wollen. Es verweist auf seinen für Mittwoch geplanten Strategieausblick.

HB DÜSSELDORF. Dies will die „Financial Times Deutschland“ erfahren haben. Der Zinssatz solle voraussichtlich zwischen 14 und 15 Prozent liegen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise. Das Konsortium der Kreditgebenden Geschäftsbanken von Karstadt-Quelle habe dem nachrangigen Darlehen am Freitag zugestimmt.

Mit dem neuen Kredit, ein so genannter Second Lien, solle die Liquidität des Konzerns im nächsten Jahr abgesichert werden. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Karstadt-Quelle äußerte sich nur insofern, dass der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf einen Ausblick auf die weitere Strategie geben werde. Für Donnerstag hat das Unternehmen kurzfristig eine Pressekonferenz zum Stand seiner Restrukturierung angesetzt. Vorstandschef Thomas Middelhoff und Finanzvorstand Harald Pinger wollen dabei über die Ergebnisse des Konzernumbaus und die weitere Strategie informieren.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite