Mehr Gewinn in Westeuropa Carlsberg gleicht Absatzprobleme über Preise aus

Der dänische Bierkonzern Carlsberg verkauft in Westeuropa zwar weniger Bier, macht aber dank höherer Preise mehr Umsatz. In Russland gibt es einen Einbruch. Trotzdem verspricht die Brauerei insgesamt Zuwächse.
Kommentieren
Vollgefülltes Bierglas von Carlsberg: Die Dänen wollen ihren operativen Gewinn in 2014 stark steigern. Quelle: dpa

Vollgefülltes Bierglas von Carlsberg: Die Dänen wollen ihren operativen Gewinn in 2014 stark steigern.

(Foto: dpa)

KopenhagenNach überraschend hohen Umsätzen in Asien und Westeuropa sprudeln bei Carlsberg wieder die Gewinne. Das operative Ergebnis werde dieses Jahr im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen, teilte der dänische Bierkonzern mit Marken wie Tuborg und Kronenbourg am Mittwoch mit. Im vergangenen Jahr lag das Plus auch dank niedrigerer Kosten bei elf Prozent.

Im Schlussquartal 2013 steigerte die weltweit viertgrößte Brauerei den Umsatz auf dem seit Jahren schrumpfenden Markt in Westeuropa wieder um zwei Prozent. Dabei machten Preiserhöhungen den weiter zurückgehenden Absatz mehr als wett. Auf dem wichtiger werdenden asiatischen Markt erzielte Carlsberg ein Plus von elf Prozent. In Russland brach das Geschäft ein, weil dort kein Alkohol an Kiosken mehr verkauft werden darf.

Insgesamt steigerte die Gruppe den Umsatz um zwei Prozent. Mit einer neuen Brauerei in China und Birma soll das Asiengeschäft noch ausgebaut werden. Carlsberg-Aktien verteuerten sich um rund sechs Prozent.

Lagerbiere sind weltweit Spitze
Anheuser-Busch-Justice
1 von 6

Der weltgrößte Braukonzern AB-InBev kommt aus Belgien und produziert internationale Verkaufsschlager wie Corona, Beck's und Budweiser. Auf dem deutschen Markt ist man mit Franziskaner und Hasseröder erfolgreich, der gesamte Bierausstoß beträgt 358,8 Millionen Hektoliter – damit kommt AB-InBev auf einen Weltmarktanteil von 18,6 Prozent.

Platz 2: SABMiller
2 von 6

SABMiller ist bekannt für die Marken Miller Lite und Pilsner Urquell sowie zahlreiche Lagerbiere in Lateinamerika. Die britische Brauerei besitzt über 150 Marken und erzielt jährlich einen Ausstoß von 178.5 Millionen Hektoliter.

File photo of a woman reaching for a can of Heineken at a restaurant in Bangkok
3 von 6

Im neuesten James Bond Film greift sogar der britische Geheimagent zur grünen Marke: Die niederländische Brauerei besitzt allerdings nicht nur das Flaggschiff Heineken, sondern weltweit auch zahlreiche weitere Marken – darunter das deutsche Pils Fürstenberg sowie das Tequila-Mixbier Desperados. Insgesamt stößt Heineken jährlich 164,6 Millionen Hektoliter Bier aus.

Brauereigruppe Carlsberg übernimmt Holsten
4 von 6

Die dänische Brauerei Carlsberg steht auf Platz vier der weltweit größten Brauereien. Sie besitzt in Deutschland unter anderem die Marken Astra und Holsten Pilsener und ist damit Marktführer in Norddeutschland. Der jährliche Bierausstoß beträgt 118,7 Millionen Hektoliter.

A worker at Taiwan's oldest brewery pours a pint of Taiwan Beer to test the amber liquid
5 von 6

Die größte chinesische Brauerei findet sich auf Platz 5 der Weltrangliste wieder: Die China Resources Brewery ist vor allem in Asien bekannt für die Marke Snow Beer, eine der weltweit größten Lagerbiermarken. Die Brauerei erzielt jährlich 103,3 Millionen Hektoliter Bierausstoß.

Vorschau: Jahrespressekonferenz der Krombacher GmbH
6 von 6

Deutsche Brauereien sucht man selbst in den Top 10 der weltweit größten Brauereien vergeblich. Das liegt an der zumeist regionalen Ausprägung deutscher Marken – wie etwa von Krombacher, das im siegerländischen Kreuztal produziert wird und das erfolgreichste Pilsener Bier in Deutschland ist.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Mehr Gewinn in Westeuropa: Carlsberg gleicht Absatzprobleme über Preise aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%