Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mobilität E-Scooter-Anbieter Lime expandiert in sieben weitere deutsche Städte

In 13 deutschen Metropolen wird Lime laut einem Bericht künftig E-Roller verleihen. CEO Brad Bao will eng mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten.
Kommentieren
Lime bietet seine E-Scooter nun auch in weiteren deutschen Städten an. Quelle: dpa
E-Tretroller vor dem Bundestag

Lime bietet seine E-Scooter nun auch in weiteren deutschen Städten an.

(Foto: dpa)

Düsseldorf In sechs deutschen Metropolen verleiht Lime bereits E-Tretroller, künftig sollen sieben weitere deutsche Städte dazukommen. „In Stuttgart, Düsseldorf, Bonn, Hannover, Bochum, Essen und Dortmund werden wir in den kommenden sieben Tagen die Scooter aufstellen“, sagte Lime-Chef Brad Bao dem Magazin „Wirtschaftswoche“.

Bisher bietet der weltweit größte E-Scooter-Verleiher seine Roller in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Dresden an. Bao betonte, dass man eng mit den Behörden zusammenarbeiten werde. Von Vorteil sei, dass in Deutschland bereits ein nationaler Rechtsrahmen geschaffen worden sei, der die Zusammenarbeit mit den Kommunen erleichtere. „Das vereinfacht auch unsere Expansion in weitere deutsche Städte“, sagte Bao der „Wirtschaftswoche“.

Dem deutschen Städtetag geht der Rechtsrahmen in Deutschland noch nicht weit genug. Er will die Verleiher von E-Scootern stärker in die Pflicht nehmen. „Es gibt viele Menschen, die die Fahrzeuge gerne nutzen, aber viele betrachten sie eher als Spielzeug denn als Verkehrsmittel“, sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy kürzlich dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Kritiker verweisen zudem auf die wachsende Zahl von Unfallverletzungen oder sogar von Todesfällen. Und sie sehen in den E-Scootern ein neues Ärgernis für Fußgänger, Radler und Autofahrer, die sich doch ohnehin schon mühsam genug den begrenzten Platz auf den städtischen Straßen teilen. In Deutschland sind E-Scooter seit zwei Monaten zugelassen.

Mehr: BMW und Daimler betreiben gemeinsam einen eigenen E-Scooter-Verleiher. Doch dessen Deutschland-Start lässt auf sich warten.

  • HB
Startseite

Mehr zu: Mobilität - E-Scooter-Anbieter Lime expandiert in sieben weitere deutsche Städte

0 Kommentare zu "Mobilität: E-Scooter-Anbieter Lime expandiert in sieben weitere deutsche Städte"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.