Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Modebranche Primark rettet die Bilanz seines Mutterkonzerns AB Foods

AB Foods hat trotz eines einreißenden Geschäfts den Gewinn im vergangenen Geschäftsjahr gesteigert. Grund dafür ist die Billigmodekette Primark.
Kommentieren
AB Foods: Primark rettet die Bilanz seines Mutterkonzerns Quelle: Reuters
Primark

Die Billigmodekette erwirtschaftete etwa die Hälfte des Umsatzes und Gewinns seines Mutterkonzern AB Foods.

(Foto: Reuters)

DüsseldorfPrimark-Besitzer Associated British Foods (AB Foods) hat dank der boomenden Geschäfte seiner Billigmodekette mehr verdient als erwartet. In dem Mitte September abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der bereinigte operative Gewinn um drei Prozent auf 1,4 Milliarden Pfund, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

Primark profitierte vor allem von Zuwächsen im Inland, wo die Kette infolge von Pleiten mehrerer Einzelhändler Marktanteile gewinnen konnte.

Primark erwirtschaftet etwa die Hälfte des Umsatzes und Gewinns des Mutterkonzerns und sorgte einmal mehr für einen Ausgleich des schwächelnden Zuckergeschäftes bei AB Foods. Dieses war um 51 Prozent eingebrochen.

AB Foods kündigte an, mit Primark in den USA und Osteuropa expandieren zu wollen. Vor allem Polen sei vielversprechend, sagte Konzernchef George Weston.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Modebranche: Primark rettet die Bilanz seines Mutterkonzerns AB Foods"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.