Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Möbelriese XXXLutz verleibt sich Mann Mobilia ein

Die Unternehmensgruppe Mann hat am Montag den Verkauf ihrer Möbelsparte an den Möbelriesen XXXLutz im oberösterreichischen Wels bestätigt. Es stehe noch die kartellrechtliche Genehmigung aus, teilte die Mann-Gruppe in Karlsruhe mit.

HB KARLSRUHE/WELS. Angaben über den Kaufpreis wurden nicht gemacht. Nach Informationen der „FTD“ soll er bei gut 200 Mill. € liegen.

Als Grund für diesen Schritt nannte die Unternehmensgruppe Mann die zunehmende Konzentrationen im Möbelhandel. Daraus ergäben sich für mittelgroße Marktteilnehmer Wettbewerbsnachteile im Wareneinkauf. Deswegen habe man das gesunde Unternehmen Mann Mobilia GmbH in eine größere Handelsgruppe eingebracht.

Die XXXLutz-Gruppe steige durch den Neuerwerb zum zweitgrößten Möbelhändler der Welt auf, hieß es in Karlsruhe. Die Unternehmensgruppe aus Wels betreibt 172 Niederlassungen in Österreich, Deutschland und Tschechien. Der Umsatz lag 2004 bei 2,1 Mrd. €. Künftig wird die XXXLutz-Gruppe 10 800 Mitarbeiter beschäftigen. Mann Mobilia betreibt seit 1970 an sieben Standorten in Baden-Württemberg und Hessen Einrichtungshäuser und Selbstbedienungsmöbelmärkte. Mit über 1800 Mitarbeitern wurden 2004 rund 350 Mill. € umgesetzt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%