Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Rekordjahr L'Oreal strebt nach Höherem

Das vergangene Jahr lief für den weltgrößten Kosmetikhersteller schon mehr als gut. 2013 sollen Gewinn und Umsatz mit Hilfe von Luxuscremes und Schwellenländernachfrage noch weiter steigen.
Kommentieren
Ausgestellte Kosmetikprodukte von L'Oreal. Quelle: Reuters

Ausgestellte Kosmetikprodukte von L'Oreal.

(Foto: Reuters)

Paris Der französische Kosmetikkonzern L'Oreal hat seinen Gewinn 2012 gegenüber dem Vorjahr noch steigern können. Nach den am Montag in Paris veröffentlichten Zahlen erzielte der weltweit größte Hersteller von Kosmetik im vergangenen Jahr einen operativen Gewinn in Höhe von 3,7 Milliarden Euro.

2011 hatte dieses Ergebnis 3,3 Milliarden Euro betragen. Der Umsatz stieg von 20,3 auf 22,5 Milliarden Euro. L'Oreal führt die Zahlen auf gute Geschäfte mit Luxuskosmetik und eine starke Nachfrage in Schwellenländern zurück.

Vorstandschef Jean-Paul Agon sprach nach Angaben des Unternehmens von einem „guten Jahr an vielen Fronten“. L'Oreal habe die Fähigkeit bewiesen, selbst in schwierigen Märkten wie Westeuropa oder den USA Marktanteile gewinnen zu können. Der Gewinn habe eine Rekordmarke erreichen können. Angesichts dieser Zahlen zeigte sich Agon zuversichtlich auch für das laufende Jahr 2013. „Wir blicken mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft“, sagte Agon.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Rekordjahr: L'Oreal strebt nach Höherem"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote