Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach vier Verhandlungsrunden Großhandel vereinbart richtungsweisenden Tarifabschluss

Im Großhandel haben sich die Tarifpartner auf einen richtungsweisenden Abschluss geeinigt. Die Beschäftigten erhalten in einer zweistufigen Erhöhung drei bzw. 2,1 Prozent mehr Lohn.
15.06.2013 - 16:42 Uhr 1 Kommentar
Im Großhandel erhalten die Beschäftigen eine zwei-stufige Lohnerhöhung. Quelle: dpa

Im Großhandel erhalten die Beschäftigen eine zwei-stufige Lohnerhöhung.

(Foto: dpa)

Köln/Berlin/Stuttgart Im Groß- und Außenhandel mit seinen bundesweit rund 1,6 Millionen Beschäftigten gibt es einen ersten richtungsweisenden Tarifabschluss. Der in der vierten Verhandlungsrunde am Freitagabend in Baden-Württemberg erzielte Abschluss sieht eine 24-monatige Laufzeit vor mit einer zweistufigen Erhöhung um drei Prozent nach zwei Null-Monaten und weiteren 2,1 Prozent nach zwölf Monaten. Zusätzlich erhalten die Mitarbeiter 2014 einmalig 90 Euro. „Es ist davon auszugehen, dass dieses Ergebnis Grundlage für weitere Abschlüsse in den anderen Tarifgebieten ist“, sagte Wilhelm von Moers, Vizepräsident für den Bereich Tarifpolitik des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), am Samstag in Köln.

Verdi-Gewerkschaftssprecher Wolfgang Krüger sagte in Stuttgart: „Von einem Pilotabschluss kann man nicht reden, da andere Bezirke eigenständig verhandeln.“ Der Abschluss müsse noch von der großen Verdi-Tarifkommission am 20. Juni bestätigt werden. Die Arbeitgeber hätten ihn ohne Zustimmungsvorbehalt angenommen, sagte Krüger.

Um den Druck zu erhöhen, hatte Verdi mehrfach zu Warnstreiks aufgerufen. Die Gewerkschaft hatte im Südwesten für die 120 000 Beschäftigen im Groß- und Außenhandel eine Lohnerhöhung um 6,5 Prozent, mindestens aber 140 Euro pro Monat, gefordert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Nach vier Verhandlungsrunden: Großhandel vereinbart richtungsweisenden Tarifabschluss"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%