Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nahrungsmittel-Konzern Nestlé schließt milliardenschweren Starbucks-Deal ab

Mit der Übernahme des Einzelhandelsgeschäft von Starbucks will Nestlé weiter wachsen. Insbesondere das US-Geschäft könnte vom Deal profitieren.
Update: 28.08.2018 - 08:24 Uhr Kommentieren
Der Konzern bezahlt für die Übernahme rund 7,15 Milliarden Dollar. Quelle: Reuters
Nestlé

Der Konzern bezahlt für die Übernahme rund 7,15 Milliarden Dollar.

(Foto: Reuters)

Zürich Nestlé hat die Übernahme des Einzelhandelsgeschäfts von Starbucks abgeschlossen. Rund 500 Mitarbeiter der US-Kaffeespezialisten wechselten zum Schweizer Nahrungsmittelriesen, wie Nestlé am Dienstag mitteilte. Die Mehrheit von ihnen werde im amerikanischen Seattle und in London angesiedelt sein.

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern hat sich für gut 7 Milliarden US-Dollar das Recht auf die weltweite Vermarktung sämtlicher Konsum- und Gastronomieprodukte von Starbucks gekauft, mit Ausnahme der Starbucks-Cafés. Damit kann Nestlé künftig etwa Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee der amerikanischen Marke in allen Supermärkten vertreiben. Der Deal war Anfang Mai angekündigt worden.

Mit den Starbucks-Produkten will Nestlé sein Kaffeeangebot in Nordamerika ausbauen. Der Nahrungsmittelmulti will nun die globale Expansion von Starbucks vorantreiben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nahrungsmittel-Konzern: Nestlé schließt milliardenschweren Starbucks-Deal ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.