Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nestlé-Riegel Markenschutz von Kitkat-Form muss neu geprüft werden

Nestlé und Mondelez streiten um den Markenschutz für die Form des Schokoriegels. Nun muss das EU-Amt für geistiges Eigentum den Fall neu prüfen.
Kommentieren
2006 wurde die Form des Riegels als geschützte Marke eingetragen. Quelle: AP
Kitkat-Riegel

2006 wurde die Form des Riegels als geschützte Marke eingetragen.

(Foto: AP)

LuxemburgDas EU-Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) muss nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs erneut prüfen, ob die Form des Kitkat-Riegels weiter EU-weit als eigene Marke geschützt bleiben darf. Das Luxemburger Gericht bestätigte damit am Mittwoch eine Entscheidung der vorangegangenen Instanz.

Der Hintergrund: Das EUIPO hatte das Produkt Kitkat 4 Finger 2006 auf Antrag von Nestlé als Unionsmarke eingetragen, ihm also EU-weit Unterscheidungskraft und Markenschutz zugesprochen.

Mitte Dezember 2016 stellte das EU-Gericht nach einer Klage des Konkurrenten Mondelez diese Entscheidung infrage: Es fehle der Beweis, dass die typische Barrenform des Nestlé-Schokoriegels von Verbrauchern in allen relevanten EU-Ländern als eigene Marke erkannt werde. Dies sei nur in einigen - etwa in Deutschland und Frankreich - der Fall.

Nestlé, das EUIPO und Mondelez fochten das Urteil an. Der EU-Gerichtshof bestätigte jedoch die Entscheidung des Gerichts. Um Markenschutz zu genießen müsse der Hersteller eines Produkts „für die gesamte Union und nicht nur für einen wesentlichen Teil des Unionsgebiets“ nachweisen, dass das Produkt als eigene Marke erkannt werde, befand der Gerichtshof.

Da jedoch Belege für eine Durchsetzung der Marke in Belgien, Irland, Griechenland und Portugal gefehlt hätten, habe das EU-Gericht die Entscheidung des Amtes für geistiges Eigentum zu Recht aufgehoben. Die Unionsmarke gilt in der gesamten Europäischen Union und besteht neben den nationalen Marken.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Nestlé-Riegel - Markenschutz von Kitkat-Form muss neu geprüft werden

0 Kommentare zu "Nestlé-Riegel: Markenschutz von Kitkat-Form muss neu geprüft werden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote