Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuer Otto-Chef Alexander Birken „Manche Konkurrenten klappern viel und laut“

Der neue Otto-Chef Alexander Birken hat ehrgeizige Wachstumspläne vorgelegt. Im Interview spricht er über die Zukunft des Online-Handels, den Rivalen Amazon und das nächste große Ding: Sprachsteuerung.
Seit Januar führt der Manager die gesamte Otto-Gruppe. Quelle: Johannes Arlt für Handelsblatt
Alexander Birken

Seit Januar führt der Manager die gesamte Otto-Gruppe.

(Foto: Johannes Arlt für Handelsblatt)

Hamburg Der Otto-Konzern will wieder auf Wachstum schalten. Binnen fünf Jahren soll der Umsatz auf 17 Milliarden Euro gesteigert werden, hat der neue Vorstandschef am Mittwoch angekündigt. Das Gespräch im Büro von Alexander Birken dauert noch nicht allzu lange, als dröhnende Bohrer die Wände erzittern lassen: Bei Otto ist der Konzernumbau derzeit geradezu physisch zu spüren – alle Büro-Etagen werden peu à peu umgebaut.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Neuer Otto-Chef Alexander Birken - „Manche Konkurrenten klappern viel und laut“

Serviceangebote