Norwegian Air Von Irland zur US-Ostküste für 65 Dollar fliegen

Für 65 Dollar von Irland an die US-Ostküste fliegen? Kein Problem, sagt die Billigairline Norwegian – und greift mit Niedrigpreisen Platzhirsche wie die Lufthansa an. Bei den günstigen Flügen gibt es aber einen Haken.
Kommentieren
Irland – US-Ostküste für 65 Dollar? Flüge zu solchen Preisen will Norwegian Air ab Juni anbieten. Quelle: Reuters
Einmal billig und zurück

Irland – US-Ostküste für 65 Dollar? Flüge zu solchen Preisen will Norwegian Air ab Juni anbieten.

(Foto: Reuters)

WashingtonDie Billigfluglinie Norwegian Air greift angestammte Airlines wie die Lufthansa auf den lukrativen Atlantikstrecken an. Ab Juni will Norwegian Flüge von Großbritannien und Irland an die US-Ostküste ab 65 Dollar für die einfache Strecke anbieten. Für die Strecke will das Unternehmen statt Großraumflugzeugen die wesentlich kleineren Boing-737-Jets einsetzen. So sollen die Kosten niedrig gehalten werden. Die ursprünglich für Flüge innerhalb Europas oder der USA konstruierten Boing-737-Jets wurden vom US-Hersteller überarbeitet und können nun längere Strecken ohne Auftanken zurücklegen. Norwegian erhält die ersten Jets der neuen Version im Mai.

Der Angriff von Norwegian Air hat das Potenzial, auf einer der meistbeflogenen Strecken im globalen Flugverkehr die Gewichte zu verschieben. Bislang wird der Markt für Verbindungen zwischen Europa und Nordamerika von den drei großen europäischen Airline-Konzernen Air France-KLM, British Airways-Iberia und der Lufthansa sowie ihren amerikanischen Partnern kontrolliert. Einzig die isländische Wow Air bietet bereits Billigflüge über den Nordatlantik an – allerdings mit einem Stopp in der Hauptstadt Reykjavik. Jedes Jahr fliegen 60 Millionen Passagiere auf diesen Routen. Da gebe es noch Platz für Newcomer, hatte Wow Air voriges Jahr gesagt. Auch Norwegian steuert die USA aus Europa bereits direkt an, bislang allerdings mit Langstreckenflugzeugen vom Typ Boeing 787.

Das sind die sichersten Airlines der Welt
Platz 20: Air Berlin (Deutschland)
1 von 20

Die zweitgrößte Airline Deutschlands hat sich in puncto Sicherheit nichts vorzuwerfen, da es seit ihrer Gründung bisher weder einen tödlichen Unfall noch einen Flugzeugverlust gab. Allerdings kam es in den vergangenen Jahren zu mehreren kritischen Zwischenfällen. Für die Top 15 hat es daher mit dem Index 0,025 nicht gereicht.

Einmal im Jahr stellt das Flugunfallbüro Jacdec für das Fachmagazin „Aero International“ ein Sicherheitsranking der 60 größten Fluggesellschaften auf. Die Sicherheit berechnet sich nach der Anzahl der Ausfälle pro Flugkilometer, gewichtet um die Schwere des Unfalls und einen Landesfaktor. Da alle Unfälle der vergangenen 30 Jahre zeitlich gewichtet in die Statistik eingehen, schneiden viele Airlines wegen schwerer Unglücke in der Vergangenheit schlecht ab.

Platz 19: Sichuan Airlines (China)
2 von 20

Die chinesische Fluggesellschaft wurde 1986 gegründet, die Flotte besteht mittlerweile aus 106 Flugzeugen und bedient vor allem Ziele im asiatischen Raum. Größere Unglücke sind bislang ausgeblieben. Mit einem Index von 0,025 schafft es die Airline in die Top 20.

Platz 18: British Airways (Großbritannien)
3 von 20

Mit einem Index von 0,020 landet die Fluggesellschaft immerhin in den Top 20. Dabei kommt es bei den Fliegern immer wieder zu Zwischenfällen. So waren jüngst in einem Superjumbo auf dem Weg von San Francisco nach London offenbar giftige Gase ausgetreten. Die Maschine wurde nach Vancouver umgeleitet, konnte ihren Flug aber anschließend fortsetzen.

Platz 17: Delta Airlines (USA)
4 von 20

Delta gehört zu den größten Fluggesellschaften der Welt. Den letzten Zwischenfall gab es im März 2015, als eine Maschine bei der Landung in New York von der Landebahn rutschte und gegen einen Erdwall prallte. Dabei wurden 23 Passagiere leicht verletzt. Mit einem Index von 0,018 landet Delta Air Lines dennoch in den Top 20.

Platz 16: Air Canada (Kanada)
5 von 20

Die kanadische Fluggesellschaft landet mit einem Index von 0,018 auf dem 16. Rang. Zuletzt kam es im März 2015 zu einem Zwischenfall bei schlechtem Wetter: Ein Airbus setzte beim Flug von Toronto nach Halifax bei der Landung vor der Landebahn auf. Insgesamt 23 Insassen wurden verletzt.

Platz 15: All Nippon Airways (Japan)
6 von 20

Auf Rang 15 der sichersten Fluggesellschaften steht All Nippon Airways. Im Jahr 2013 hatte ANA von Air Transport World (ATW) den Preis „Airline of the Year 2013“ erhalten. Nach Triebwerksproblemen im selben Jahr rutschte die Airline vom Spitzenplatz aus der Top Ten. ANA erreicht den Wert von 0,018 – das macht Platz 15.

Platz 14: Virgin Atlantic Airways (Großbritannien)
7 von 20

Die Flotte der Virgin Atlantic besteht aus 38 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 8,4 Jahren. Jährlich befördert die Airline 5,3 Millionen Passagiere – bisher ohne jeden Absturz. Der Index liegt aktuell bei 0,017.

Neben den kleineren Flugzeugen greift Norwegian auf die bekannten Sparmaßnahmen der Billigairlines zurück. So fliegt das Unternehmen nicht die Flughäfen von New York und Boston an. Stattdessen geht es von Irland und Großbritannien zu kleineren Städten in den Bundesstaaten New York, Rhode Island und Connecticut.

Der Amerika-Expansion von Norwegian war ein jahrelanger juristischer Streit vorausgegangen. Da Norwegen kein Mitglied der EU ist, konnte Norwegian von ihrem Heimatland aus nicht so viele US-Verbindungen anbieten wie gewünscht. Deshalb wurde eine Tochter in Irland gegründet. Fluggesellschaften und Gewerkschaften in den USA hatten aber beklagt, Norwegian zahle niedrige Gehälter und untergrabe Arbeitsstandards. Beendet wurde der Streit erst im Dezember, als das US-Verkehrsministerium alle Landerechte erteilte. Seitdem darf der Irland-Ableger von Norwegian wie jede andere EU-Fluglinie alle Ziele in den Vereinigten Staaten anfliegen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Norwegian Air: Von Irland zur US-Ostküste für 65 Dollar fliegen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%